Kleines Wiesental Stallbesuch mit Kälbchengeburt

Die Kinder konnten beim Ehepaar Dreher sehen, wie Kühe gemolken werden Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Kleines Wiesental-Sallneck. Im Rahmen des Moduls „Leben auf dem Land“ besuchten die Erst- und Zweitklässler der Naturparkschule Kleines Wiesental den Biobauernhof der Familie Dreher in Sallneck.

Die Kinder durften mit Tina Dreher-Graf im Melkstand zwischen den Kühen stehen und dort den Weg der Milch vom Euter über die Melkmaschine in die Edelstahlrohre verfolgen. Gestaunt haben nicht nur die Kinder, sondern auch die Kühe. Denn auch für die gutmütigen Kühe waren die zahlreichen Kinder beim morgentlichen Melken etwas Besonderes. Die Kinder erfuhren, dass auf dem Biohof der Familie Dreher rund 100 Vorderwälderkühe gehalten werden. Die einzige graue Allgäuer Kuh unter den rund 40 Kühen, die an diesem Morgen noch im Stall standen, wurde von den Kindern allerdings sofort entdeckt.

Zahlreiche Kälber in verschiedenen Altersstufen und getrennt nach männlichen und weiblichen Tieren, ließen sich gerne streicheln. Die Kinder erfuhren von Daniel Dreher viel über die besondere Tränke im Kälbergehege, die auf die individuell eingestellten Halsbänder der Tiere reagiert und entsprechend die passende Milchmenge für das einzelne Tier bereit hält. Einige der Kinder haben die Technik spontan ausprobiert und festgestellt, dass die Kälbchen geschickt sein müssen.

Zur großen Überraschung wurde während des Besuchs der Kinder mit ihrer Lehrerin Ines Thurau-Gerber auf der Weide ein Kälbchen geboren. Die Kinder erfuhren, dass das Kälbchen die ersten drei Tage nur die für es so wichtige Milch der eigenen Mutter erhält und wurden Zeuge wie ein junges Kalb zum ersten Mal seine Flasche bekam und trinken durfte. Einen Augenblick war es still und die Kinder blickten staunend auf das frischgeborene Kalb. Ein Erlebnis, welches auch für die Kinder im Kleinen Wiesental nicht alltäglich ist.

Zum Abschluss des Besuchs durften alle einen großen Schluck frische Milch genießen. „Die schmeckt viel besser als die aus dem Supermarkt“ wurde umgehend von einigen festgestellt. Dazu reichte Familie Dreher selbst gebackenen Hefezopf. Und auch die Kühe im Stall freuten sich, denn nachdem die vielen Kinder sich aus dem Stall verabschiedet hatten, ging es auch für sie raus auf die Weide, zu den Kräutern und dem Gras.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading