Kleines Wiesental Verein ist auf Kurs

SB-Import-Eidos
Christoph Friedlin und stellvertretende Vorsitzende Sandra Kropf (rechts) ehrten Monika Schwald.                                                            Foto: zVg

Kleines Wiesental-Sallneck. Schritt für Schritt näherte sich das Vereinsleben nach zwei Jahren Pause wieder der Normalität an, bilanzierte der Musikverein Sallneck kürzlich bei seiner Generalversammlung. Regelmäßige Proben und die meisten Veranstaltungen waren wieder möglich. Voller Zuversicht blickt der Verein auf 2023 – für dieses Jahr sind ein Tanzabend sowie ein zweitägiges Musikfest vorgesehen.

Rückblick

Nach einer Schweigeminute, in der man der acht verstorbenen Passiv- und Ehrenmitgliedern gedachte, bot Rechnerin Marita Philipp-Bauer Einblick in die Finanzen des Vereins: Einige Veranstaltungen spülten Geld in die Kasse, daneben waren es aber besonders die zahlreichen Spenden, für die Vorsitzender Christoph Friedlin noch einmal offiziell dankte. Besonders für die Zöglingsarbeit seien die Spenden essenziell, erinnerte Jugendleiterin Elise Seger.

Im Nachgang zu einem Informationsabend im Juli konnte der Verein 13 neue Mitglieder begrüßen. Derzeit gehören dem Musikverein Sallneck 17 Jungmusiker an, die in Zusammenarbeit mit der Musikschule Wiesental ausgebildet werden. Arian Wissner auf der Trompete wurde, ebenso wie die Klarinettistinnen Selina Brugger, Samanta Dreher und Nicole Störr, als Aktivmusiker aufgenommen. Der Musikverein startet mit 30 Aktiven in das neue Vereinsjahr.

Wahlen

Vorsitzender Christoph Friedlin, stellvertretender Rechner Frank Brutschin, Schriftführerin Heike Winzer und Aktivbeisitzer Jonas Kercher wurden in ihrem Amt bestätigt. Timo Lay wurde zum Passivkassenprüfer gewählt.

Ehrungen

Monika Schwald wurde vom Alemannischen Musikverband und vom Musikverein für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Bundestag

Eine Wahlrechtsreform soll dafür sorgen, dass der Bundestag wieder deutlich kleiner wird - auf Kosten des einen oder anderen Direktmandats. Sind Sie für eine solche Reform? 

Ergebnis anzeigen
loading