Kleines Wiesental Wiesentäler Projekt kommt ins ZDF

Das Fernsehteam des ZDF hat Mitglieder des Vereins Erneuerbare Energien Kleines Wiesental interviewt.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Kleines Wiesental (es). Der Filmemacher Jörg Moll berichtet im ZDF-Politmagazin „Frontal 21“ über neue Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Für seine Reportage hat er sich mit Vertretern des Vereins Erneuerbare Energien Kleines Wiesental getroffen.

Das Treffen fand am vergangenen Donnerstag statt, wie es in einer Mitteilung des Vereins heißt. Moll und sein Kamerateam haben sich in Wies mit Vertretern des im Jahr 2013 gegründeten Vereins getroffen. Dort wurde unter anderem gefilmt, wie ein Lkw Hackschnitzel für das Nahwärmenetz ablädt. Das Nahwärmenetz, verbunden mit Solarthermie, sorge für emissionsfreies, günstiges Heizen in den angeschlossenen Häusern und sei eines der ersten zukunftsweisenden Projekte des Vereins, heißt es.

Das Beispiel aus Wies habe schnell Schule gemacht – auch Tegernau und Neuenweg sind mittlerweile an ein Nahwärmenetz angeschlossen.

Auch in Sallneck gedreht

Nach den Fernsehaufnahmen in Wies ging es nach Sallneck, um Bilder vom Zeller Blauen zu drehen. Auch wurden Interviews mit den Anwesenden geführt.

Jörg Moll hat in der Vergangenheit unter anderem die Dokumentation „Das Ende der Energiewende?“ gedreht. Darin beleuchtet er die Hintergründe des schleppenden Ausbaus der Windenergie. Sein aktueller Beitrag ist am Dienstag, 16. Februar, 21 Uhr, in der Sendung „Frontal 21“ im ZDF zu sehen.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    3

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading