Kleines Wiesental Wieslet will auch Tempo 30

Auch Langholztransporter, die durch Langenau, Enkenstein und Wieslet fahren, tragen zur Lärmbelastung bei.                       Foto: Markgräfler Tagblatt

Kleines Wiesental -  Im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete der Wiesleter Ortsvorsteher Heinz Eichin zur derzeit geführten Diskussion zum Thema „Tempo 30“ in der Ortsdurchfahrt Wieslet.

Heinz Eichin erklärte in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend, dass er das Thema sehr ernst nehme. Er habe aufgrund der aktuell geführten Diskussion nach Protesten von Enkensteinern auch sofort gehandelt. Er habe eine Interessengemeinschaft für Tempo 30 in der Wiesleter Ortsdurchfahrt gegründet, 123 Familien hätten unterschrieben.

Bereits am Dienstag, also einen Tag nach der Ortschaftsratssitzung, habe er, Eichin, die Verwaltung in Tegernau informiert. Die Verwaltung habe ebenso schnell reagiert und das Anliegen des Wiesleter Ortsvorstehers umgehend an das Landratsamt in Lörrach weitergeleitet. Bereits am Mittwochabend habe das Landratsamt zugesagt, dass es 2021 zu einer Verkehrsschau einladen werde. Der Wiesleter Ortsvorsteher wehrt sich allerdings gegen den Vorwurf, dass bisher in der Sache nichts gegangen sei. Vor etwa vier Jahren gab es genau zu diesem Thema eine Verkehrsschau. Damals wurde allerdings keine Notwendigkeit gesehen, aufgrund des Verkehrsaufkommens und der Geschwindigkeitsmessungen eine Tempo-30- Zone einzurichten.

Des weiteren erklärte Eichin, dass es in seiner Amtszeit bereits vier Verkehrsschauen gegeben habe, bei der es sicherlich auch um diese Fragen gegangen sei.

In Enkenstein hatte sich ebenfalls eine Initiative gegründet, die sich für Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt einsetzt, weil Auto- und Motorradfahrer und vor allem auch der zunehmende Schwerverkehr für wachsende Lärmbelästigung sorgt.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading