Kommunalwahl Live-Ticker

, aktualisiert am 28.05.2019 - 18:30 Uhr

18.30 Uhr: Unser Live-Ticker verabschiedet sich: Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Alle Artikel rund um die Europa- und Kommunalwahlen finden Sie in unserem Dossier. Dort werden auch weiterhin Artikel und Analysen einlaufen.

17.48 Uhr: Im Weiler Gemeinderat bislang als Fraktionschef tätig, nimmt Lehrer Martin Fischer dank der 3540 Stimmen neu am Kreisrund Platz. Gleiches gilt für den Weiler Grünen-Chef Thomas Bayer, der 2040 Stimmen erhielt. „Ich werde es machen, doch die Frage ist, ob ich es mit meinen neuen Arbeitszeiten hinkriege“, ist Küchenchef Bayer vom Grünen-Ergebnis überrascht worden. Die Kreistagssitzungstermine seien schwierig für Berufstätige zu händeln. „Der Kreistag ist super für Rentner, welche, die Bürgermeister sind, Lehrer oder Verwaltungsangestellte“, hatte er bei der Nominierungsversammlung im Februar bereits kritisiert – und stand nur auf Listenplatz 4 zur Wahl.

17.45 Uhr: Die bei dem Urnengang am Sonntag kräftig durchgeschüttelten Sozialdemokraten sind mit Johannes Foege als einzigen Weiler SPD-Mann vertreten, wozu ihm 2420 Stimmen reichen. Jürgen Valley muss sich angesichts von 2292 Stimmen auf sein Gemeinderatsmandat konzentrieren. „Als ausgewiesener Finanzexperte hat er sehr gute Arbeit geleistet“, bedauert die SPD-Chefin Brigitte Pantze, dass ein Sitz für die Weiler Sozialdemokraten nun entfällt.

17.43 Uhr: Bei den Weiler Grünen herrschte bei der Wahlparty beste Laune. 30 Mitstreiter feierten bis kurz vor Mitternacht bei Grünen-Chef Thomas Bayer. „Es wurde nicht auf den Tischen getanzt, doch wir waren sehr froh, dass wir nun sieben grüne Gemeinderäte haben.“ Nicht im Traum hätte man damit rechnen können, drei Sitze mehr zu erreichen, so Bayer. Nur Markus Dembowski war etwas enttäuscht, da ihm 16 Stimmen gefehlt hatten, um in den Haltinger Ortschaftsrat zu kommen. „Wir haben am Abend aber noch nicht das Fell des Bären verteilt“, unterstreicht Bayer im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Fraktionsvorsitz ist noch nicht vergeben.

17.06 Uhr: Dr. Christoph Hoffmann von der FDP: "Schön ist, dass ich bei der Kreistagswahl genau so viele Stimmen erhalten habe wie bei der letzten Wahl, obwohl ich nicht mehr Bürgermeister bin und neue Bürgermeister in Efringen-Kirchen und Bad Bellingen zur Wahl standen. Damit konnte ich mein Mandat verteidigen. Der Wechsel von der CDU zu der FDP hat also nicht geschadet, letztlich ist es eine Personenwahl. Die liberale Kraft ist gefragt, das Ergebnis im Kreis ist ermutigend. Wir sind die einzige Partei, die Vernunft in den Vordergrund stellt, weniger Bürokratie und weniger Staat will, das merken die Menschen. Wir bedanken uns bei den Wählern, wir werden Vertrauen in Taten umsetzen."

17.04 Uhr: Statement der Landrätin Marion Dammann zum vorläufigen Endergebnis der Kreistagswahl: "Mit den deutlichen Verlusten, die die beiden großen Volksparteien bei dieser Wahl hinzunehmen haben, folgt auch das Wahlergebnis im Landkreis Lörrach dem allgemeinen Trend. Ich freue mich jedoch, dass wir insgesamt weiterhin nicht nur ein starkes, sondern auch ein sehr vielfältiges bürgerliches Lager mit neuen Akzenten im Kreistag haben, das die strategischen Schwerpunktthemen des Landkreises in den nächsten fünf Jahren weiterentwickeln wird."

17.02 Uhr: Die Grünen-Fraktion zum Ergebnis: "Wir Grüne konnten überall Zugewinne verzeichnen, weil wir uns konsequent für den Klimaschutz und für alle damit zusammenhängende Fragen wie die der Verkehrswende, Energiewende, Agrarwende etc. einsetzen. Viele Bürger und vor allem die Jungwähler wollen, dass es deutliche Veränderungen in diese Richtung gibt. Dies zeigt auch die höhere Wahlbeteiligung. Jetzt kommt es darauf an, die zögerliche Haltung mehrerer anderer Fraktionen im Kreistag zu überwinden um gemeinsam und schnell spürbare Fortschritte zu erzielen", schreibt Prof. Dr. Bernd Martin.

16.59 Uhr: Die CDU-Kreistagsfraktion: "Im Wahlkreis Lörrach hat die CDU einen Sitz im Kreistag abgeben müssen. Interessant das Stimmenergebnis der beiden Spitzenkandidaten CDU/SPD. Im neuen Kreistag wird es mit der AfD eine weitere Fraktion geben. Fraktionsstatus bedeutet, dass sie auch in den Ausschüssen vertreten sein werden. Es wird also spannend werden", findet Paul Renz.

16.56 Uhr: Freie Wähler zur Kreistagswahl: "In schwierigen Zeiten, einem mit Europa- und Klimathemen überlagerten Kommunalwahlkampf, sowie einem um zwei Listen größeren Bewerberfeld haben die Freien Wähler ein sehr gutes Ergebnis erzielt und sind erstmals bei den Mandaten auf Platz 2. Wir haben die Zahl der Sitze um einen auf jetzt 13 erhöhen können. Persönlich freue ich mich sehr, dass ich in meinem Wahlkreis nochmals bei der Zahl der absoluten Stimmen zulegen konnte", schreibt Ulrich May, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler.

16.24 Uhr: Auch in Schopfheim sind die Ortschaftsräte neu gewählt worden: Werner Müller über das "Stühlerücken in den Dorf-Rathäusern".

15.53 Uhr: Nun sind die Lörracher Ortschaftsräte komplett: Im größten Ortsteil Brombach holen die Freien Wähler 58,53 Prozent der Stimmen. Die SPD bringt es auf 23,48 und die CDU auf 17,99 Prozent. Im Rat sitzen demnach für die Freien Wähler Silke Herzog, Lisa Bürgerlin, Bernd Bürgerlin, Stefan Kranzer, Cornelia Riesterer, Hansi Reinacher und Manfred Meier. Die SPD wird vertreten durch Monika Haller, Harald Eberlin und Hans-Dieter Strittmatter. Die CDU ist mit Herbert Piorr und Martin Stofer vertreten.

15.44 Uhr: Das Ergebnis für den Ortschaftsrat Haagen liegt ebenfalls vor: Ortsvorsteher Horst Simon ist Stimmenkönig. Seine SPD hält drei Mandate und ist künftig mit Christa Rufer und Michael Winzer im Gremium vertreten. Die CDU verliert hingegen einen Sitz an die Freien Wähler. Für die Christdemokraten sitzen Alfred Kirchner und Ulrike Krämer im Rat, für die Freien Wähler Jörg Müller, Jutta Di Marco und Sabrina Hauber.

15.43 Uhr: Das Ergebnis für das "Dorf an der Sonne" liegt vor: Im Hauinger Ortschaftsrat verliert die SPD trotz des Stimmenkönigs Günter Schlecht ein Mandat und kommt jetzt mit Annette Bachmann-Ade sowie Eva Petersik auf drei Sitze. Die CDU hält ihre drei Mandate und wird künftig von Jürgen Weltin, Gerd Turowski und Monika Kupries vertreten. Die Freien Wähler gewinnen einen Sitz und sind nun ebenfalls mit drei Kandidaten vertreten: Ralf Matje, Ralf Renckly und Martina Schnepf.

15.15 Uhr: Der Wahlkreis sechs (Mittleres und Kleines Wiesental) ist im neuen Kreistag mit Wolfgang Deschler (CDU, Steinen), Herbert Baier (SPD, Kleines Wiesental), Willibald Kerscher (FW, Steinen) und Bürgermeister Jürgen Multner (FW, Maulburg) vertreten. Bürgermeister Gerd Schönbett (Kleines Wiesental), der ebenfalls auf der Liste der Freien Wähler für den Kreistag kandidiert hatte, schaffte den Einzug nicht.

15.13 Uhr: Die Wahlbeteiligung bei der Kreistagswahl lag bei 55,92 Prozent. Gültige Stimmen wurden 647.899 abgegeben.

15.09 Uhr: Kreistag Wahlkreis Kandertal: CDU: Dr. Christian Renkert (3236) und Andreas Schneucker (3055); SPD: Gabriele Weber (1790); Freie Wähler: Ulrich May (2870), Grüne: Peter Schalajda (3604).

15.08 Uhr: Kreistag Wahlkreis Markgräflerland: CDU: Dr. Carsten Vogelpohl (2941); SPD: Marion Caspers-Merk (2020); Freie Wähler: Philipp Schmid (2502); Grüne: Kathrin Thal (3590), FDP: Dr. Christoph Hoffmann (3021) und Kevin Brändlin (2469).

15.06 Uhr: Kreistag Wahlkreis Grenzach-Wyhlen: CDU: Dr. Tobias Benz (5408); SPD: Katja Schäfer (854); Freie Wähler: Marco Muchenberger (2491); Grüne: Annette Grether (2389).

15.05 Uhr: Kreistag Wahlkreis Mittleres und Kleines Wiesental: CDU: Wolfgang Deschler (2177); SPD: Herbert Baier (1739); Freie Wähler: Willibald Kerscher (2977) und Jürgen Multner (2909).

15.03 Uhr: Kreistag Wahlkreis Oberes Wiesental: CDU: Peter Schelshorn (4941), Bruno Schmidt (3631) und Sven Behringer (2457); SPD: Karl Argast (1470); Freie Wähler: Eduard Behringer (1489); Grüne: Tanja Steinebrunner (1981).

15.01 Uhr: Kreistag Wahlkreis Schopfheim: CDU: Marianne Barbara Zabel (2205); SPD: Thomas Gsell (2400); Freie Wähler: Dirk Harscher (9358), Martin Bühler (3106) und Tessy Reda (2436); Grüne: Dr. Heidi Sutter-Schnurr (3296).

14.59 Uhr: Kreistag Wahlkreis Weil am Rhein: CDU: Dr. Hans-Peter Volkmer (4474); SPD: Johannes Foege (2420); Freie Wähler: Jörg-Tonio Paßlick (2930); Grüne: Martin Fischer (3540) und Thomas Bayer (2040); FDP: Jürgen Walliser (1393); AfD: Nils Schmidt (1887).

14.56 Uhr: Kreistag Wahlkreis Rheinfelden: CDU: Paul Renz (4748), Dieter Wild (4458) und Diana Stöcker (4146); SPD: Klaus Eberhardt (5811) und Hannelore Nuß (5530); Freie Wähler: Karin Reichert-Moser (5717) und Christine Trautwein-Domschat (3803); Grüne: Heinrich Lohmann (2561); AfD: Dr. Andreas Günther (2548).

14.52 Uhr: Kreistag Wahlkreis Lörrach (in Klammer die Stimmen): CDU: Gudrun Heute-Bluhm (12.146), Bernhard Escher (8549), Hanspeter Hüttlin (6003); SPD: Jörg Lutz (8948) und Jonas Hoffmann (6033); Freie Wähler: Beatrice Kaltenbach-Holzmann (5365); Grüne: Margarete Kurfeß (9050), Prof. Dr. Bernd Martin (7206) und Dr. Thomas Hengelage (6471); FDP: Manuel Karcher (1487); Die Linke: Sabine Schumacher (1677); AfD: Wolfgang Fuhl (4197) und Wolfgang koch (4114).

14.44 Uhr: Stimmenkönigin bei der Kreistagswahl ist Gudrun Heute-Bluhm (CDU Wahlkreis Lörrach) mit 12.146 Stimmen.

14.42 Uhr: In Prozent erhält die CDU 25,49, SPD 18,18, Freie Wähler 19,76, FDP 6,61, Die Linke 2,78 und die AfD 6,51.

14.40 Uhr: Die Kreistagswahl ist nun ausgezählt: 16 Sitze gehen an die CDU, 13 an die Freien Wähler, je 11 an SPD und Grüne, je 4 an FDP und AfD, 1 an die Linke.

14.37 Uhr: In Weil am Rhein: „Ich habe nicht damit gerechnt, dass wir einen Sitz verlieren. Das ist schon enttäuschend“, erklärte heute CDU-Stadtverbandschef Günter Dussmann. Auf der Wahl-Party am Montagabend habe eine Stimmung geherrschtt, dass jeder zu erfahren versuchte, woran es  gescheitert ist. Mit 1637 Stimmen landete er CDU-listenintern auch nur auf Rang 11 und ist damit weit entfernt von einem Gemeinderatssitz in Weil am Rhein.

13.35 Uhr: Das Ergebnis der Kreistagswahl lässt immer noch auf sich warten. Für das Endergebnis fehlen noch drei Bezirke. In Lörrach sind alle Bezirke für den Kreistag ausgezählt - die Ergebnisse für die Ortschaftsräte stehen aber auch noch nicht fest.

13.28 Uhr: Kandern hat einen neuen Gemeinderat. Nachdem der Wahlausschuss heute Morgen noch einmal zusammengekommen war, steht nun fest, welche Kandidatinnen und Kandidaten das Rennen gemacht haben. Der Gemeinderat wird demnach von regulär 18 auf 21 Sitze anwachsen. Denn im neuen Gemeinderat wird es drei Ausgleichsitze geben.
Auch die neue Besetzung der sechs Kanderner Ortschaftsräte steht nun fest. Wir berichten noch.

12.44 Uhr: Auf den Wahlpartys in Weil am Rhein herrschte unterschiedliche Stimmung. Die Weiler Christdemokraten sind sauer auf die Bundespolitik, die dafür gesorgt habe, dass ein Sitz weniger im Gemeinderat unterm Strich stand. Die Grünen feierten hingegen den Zugewinn von drei auf nun sieben Sitze im Weiler Ratsrund.

12.35 Uhr: Wahlamtsleiter Jürgen Schopferer ist mit dem Ablauf der Kommunalwahl zufrieden. Einzig eine intensivere Schulung von Schriftführern wird als Verbesserungsvorschlag für die nächste Wahl mitgenommen.

12.30 Uhr: In Weil am Rhein wird mit Spannung auf die Auszählung der Kreistagswahl geblickt. Grünen-Chef Thomas Bayer und Freie-Wähler-Vorsitzender Eugen Katzenstein haben noch gute Chancen, in den Kreistag einzuziehen.

11.57 Uhr: Ein Kraftakt war die Auszählung der Kommunalwahl in Aitern, da keine Kandidatenlisten vorlagen. Bis gegen Mitternacht wurde die „Wilde Wahl“ im Rathaus ausgezählt, da die Wähler ihre Stimmen auf  insgesamt 175 Bürger verteilten. Gewählt wurden im Belchendorf: Roland Pfefferle (76 Stimmen), Günter-Christian Becker (62), Hanspeter Asal (60), Roland Steinebrunner (55), Manfred Knobel (53), Matthias Asal (50), Ulrich Kiefer (49) und Andrea Kiefer (45).

11.22 Uhr: In der Zwischenzeit sind 30 von 35 Wahlbezirken ausgezählt. Lörrach lässt auf sich warten...

11.15 Uhr: Auf der Seite des Landkreises kann man den aktuellen Stand der Dinge verfolgen. Zum letzten Mal wurde vor zehn Minuten aktualisiert.

11.14 Uhr: Der aktuelle Stand beläuft sich auf 29 ausgezählte Bezirke. Auf dem Spitzenplatz liegt die CDU mit 25,92 Prozent, dicht gefolgt von den Freien Wählern mit 25,62 Prozent. Die Grünen sind drittstärkste Kraft mit 18,06 Prozent vor den Sozialdemokraten mit 15,12 Prozent. Die Liberalen können derzeit 7,79 Prozent verbuchen, die AfD 6,36 Prozent und die Linke 1,13 Prozent.

11.08 Uhr: An Tag zwei nach dem Wahlsonntag geht es mit der Auszählung der Kreistagswahl weiter. Bis gestern Abend waren 25 von 35 Wahlbezirken erfasst, wie auf der Ergebnisseite des Lörracher Landratsamts zu sehen war. Dabei ging aber nicht alles reibungslos vonstatten. So hatte das Landratsamt mit einer technischen Panne zu kämpfen, die erst am Nachmittag behoben werden konnte.

Dienstag, 10.36 Uhr: Weiter geht es heute mit den ausstehenden Ergebnissen.

21.23 Uhr: Unser Live-Ticker verabschiedet sich für heute. Über die noch fehlenden Ortschaftsräte sowie die Ergebnisse der Kreistagswahl werden wir Sie dann morgen auf dem Laufenden halten. Gute Nacht.

20.53 Uhr: Viele neue Gesichter wird es im neuen Gemeinderat der Gemeinde Kleines Wiesental geben. Er besteht aus zehn Sitzen. In das Gremium gewählt wurden Frank Weber (Bürchau), Alexander Ziegler (Elbenschwand), Werner Schwald (Neuenweg), Silke Meyer (Raich), Daniel Dreher (Sallneck), Nicolai Schwald (Tegernau), Rolf Vollmer (Wies), Matthias Leisinger (Wieslet), Reiner Weis (Wieslet) und Patricia Fromm (Wies).

20.48 Uhr: Stimmenkönig bei der Wahl in Hasel ist Matthias Feucht. Er bekam 452 Stimmen. In den zehnköpfigen Gemeinderat ziehen neben ihm auch Andreas Raimann (376 Stimmen), Christian Rooks (353 Stimmen), Lukas Schuster (332 Stimmen), Renate Scholz (285 Stimmen), Sybille Matzner (274 Stimmen), Simon Geiger (270 Stimmen), Katja Stoißer (243 Stimmen) und Erich Pauls (215 Stimmen) ein.

20.43 Uhr: Ortschaftsrat Nordschwaben: Dietmar Kiefer und Stefan Kuny (Freie Wähler), Uwe Kuhlmann (SPD), Jürgen Wiedmann und Andreas Nußhardt (UDN), Sven Kuhlmann (CDU).

20.42 Uhr: Ortschaftsrat Minseln: Dr. Eveline Klein, Klaus Weber, Stefan Hunzinger und Wilhelm Hundorf (SPD), Miriam Dreyer, Paul Renz und Sabine Schütz-Baumgartner (CDU), Ewald Lützelschwab, Alexander Loritz und Corina Layher (Freie Wähler).

20.40 Uhr: Ortschaftsrat Karsau: Uwe Wenk, Jürgen Räuber, Sibylle Jung, Gabriela Rüsch, Tobias Krause, Monika Reichle und Vanessa Edmeier (SPD), Dr. Uwe Tittmann, Jürgen Brombach und Dr. Eckhart Hanser (CDU), Katharina Schmidt und Pasqual Karasch (Grüne).

20.38 Uhr: Ortschaftsrat Herten: Nico Kiefer, Hans Schiffmann, Antje Cortazzo und Iris Engelhardt (SPD), Sabine Hartmann-Müller, Markus Hiltensberger, Ulrike Kammerer und Stefan Weber (CDU), Matthias Reiske, Frank Vogt, Tobias Reiske und Sandra Bieniek (Freie Wähler).

20.36 Uhr: Ortschaftsrat Eichsel: Stefan Eckert, Gunter Hildebrand, Stephan Brachat und Alexander Höferlin (Freie Wähler), Andreas Wolf und Birgit Eichkorn (CDU), Edith Brodbeck und Katharina Brugger-Peukert (SPD):

20.35 Uhr: Ortschaftsrat Degerfelden: Karin Reichert-Moser, Jürgen Amrein, Matthias Steinegger, Gerold Höpfl und Nadine Rütschlin (Freie Wähler), Stefan Birlin und Jürgen Schenkel (CDU), Harald Höhn (SPD).

20.33 Uhr: Hier die Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen in Rheinfelden. Adelhausen: Silvia Rütschle, Thomas Kähny, Stefan Sutter und Sonja Mack (Freie Wähler), Aribert Gerbode und Christian Gerweig (CDU), Gabriele Kuder und Hansjörg Kähny (SPD).

20.04 Uhr: Wer sitzt denn nun im Lörracher Gemeinderat? In unserer Galerie gibt's die Gesichter zu den Namen.

20.02 Uhr: Interessant: Mit den beiden letzten Wahlbezirken hat sich in Lörrach eine Wahlbeteiligung von 52,25 Prozent ergeben.

18.55 Uhr: Im Lörracher Gemeinderat sitzen nun von der CDU Ulrich Lusche, Bernhard Escher, Petra Höfler, Ulrike Krämer, Xaver Glattacker, Yvonne Sommer und Alfred Kirchner. Von der SPD sind Hubert Bernnat, Günter Schlecht, Christiane Cyperrek, Horst Simon und Annette Bachmann-Ade gewählt. Die Grünen haben 30,53 Prozent der Stimmen errungen und damit zehn Plätze: Im Gemeinderat sitzen Margarete Kurfeß, Gerd Wernthaler, Claudia Salach, Helena Bannwarth, Cecilia Salinas de Huber, Stephan Berg, Dr. Tanja Reinhardt-Albiez, Dr. Caroline Oursin, Fritz Böhler und Dr. Thomas Hengelage. Für die Freien Wähler gibt es fünf Sitze: Silke Herzog, Thomas Denzer, Matthias Lindemer, Thomas Vogel und Jörg Müller. Sabine Schumacher von der Linken erhält einen Platz, ebenso Wolfgang Koch von der AfD. Die FDP hat zwei Sitze: Matthias Koesler und Peter Jensch.

18.52 Uhr: Stimmenkönigin ist Margarete Kurfeß von den Grünen: 11.759 Stimmen gab es für sie.

18.48 Uhr: Die Lörracher Auszählung ist beendet.

18.28 Uhr: Noch immer nichts Neues aus dem Lörracher Rathaus. Laut Statistik der 42 Bezirke lag die Wahlbeteiligung in der Lerchenstadt bei 57,35 Prozent.

17.59 Uhr: Haltingen: Die Unabhängigen Freien Wähler (UFW) bleiben stärkste Kraft im Haltinger Ortschaftsrat und konnten ihre vier Sitze verteidigen. Einen Sitz dazu gewannen die Grünen, die nun drei Mandatsträger an den Ratstisch entsenden können. Einen Platz verloren hat die CDU. SPD und FDP behalten ihre Sitze (zwei und einen). Stimmenkönig ist Eugen Katzenstein.

17.54 Uhr: Aus dem Rathaus Efringen-Kirchen kommt die Ansage, dass das Wahlergebnis etwa in einer Stunde feststehen wird.

17.50 Uhr: Während man in Lörrach noch auf das Ergebnis der Gemeinderatswahl wartet, sind in Rheinfelden 34 von 35 Wahlbezirken für die Kreistagswahl ausgezählt. CDU: 27,19 % SPD: 26,12 % FW: 16,97 % GRÜNE: 15,93 % FDP: 4,12 % DIE LINKE: 3,38 % AfD: 6,29 %

17.40 Uhr: In Lörrach zieht es sich noch: Bisher sind die Ergebnisse von 42 von 44 Wahlbezirken da.

17.08 Uhr: Mit 65,2 Prozent lag die Wahlbeteiligung bei der Märkter Ortschaftsratswahl knapp zehn Prozent über dem Wert von 2014 (55,3 Prozent). 392 von 601 wahlberechtigten Märktern gingen zur Wahl. Stimmenkönig bleibt Ortsvorsteher Stefan Hofmann, der 309 der 1764 gültigen Stimmen sammelte. Außerdem gewählt sind Christoph Schröder, Rolf Rung, Elke Meier, David Greiner und Diana Kasper.

16.53 Uhr: Endspurt in Lörrach: Es sind jetzt 39 von 44 Wahlbezirken ausgezählt, die Grünen sind uneinholbar vorne mit 30,4 Prozent. Die CDU erreicht aktuell 21,6, die SPD 18,2, die Freien Wähler 16,8, die Linke 4,6, die FDP 5,1 und die AfD 3,4.

16.50 Uhr: In Wembach setzt sich der Gemeinderat zukünftig aus folgenden acht Personen zusammen: Eva Mosbach (122 Stimmen), Thomas Merten (139), Tobias Bauer (146), Edgar Strohmeier (94), Rolf Berger (148), Matthias Held (126), Hans Dieter Leisinger (121) und Christina Tröndle (151).

16.21 Uhr: In Schönenberg hat Florian Bläsi die meisten Stimmen geholt, nämlich 187. Mit ihm nehmen künftig am Ratstisch Platz: Marion Böhler (137 Stimmen), Christoph Föhrenbach (138), Erhard Kiefer (134), Michael Loritz (168), Ferdinand Römer (141), Silvia Schäuble (122) und Dietmar Steinebrunner (159).

16.11 Uhr: In Fröhnd wurden folgende Gemeinderäte gewählt: Martin Keller (237 Stimmen), Bernhard Stiegeler (236), Bernd Zimmermann (214), Stefan Keller (245), Tobias Böhler (236) Horst Marterer (223), Helga Stoll (212) und Claudia Behringer (57).

16.05 Uhr: 414 von 626 wahlberechtigten Ötlingern haben bei der Ortschaftsratswahl am Sonntag ihre Stimme abgegeben. Spitzenreiter ist dieses Mal Axel Brombacher, der 334 der 2234 gültigen Stimmen erhielt. Dahinter folgen Burkhard Cerff, Kathrin Schröder-Meiburg, Günther Kessler, Barbara Hennig (neu), Andreas Enderlin, Claudia Oberle (neu) und Mario Linder.

16.02 Uhr: In den Gemeinderat von Häg-Ehrsberg wurden gewählt: Adolf Köpfer (Sonnenmatt/Altenstein, 251 Stimmen), Wilhelm Waßmer (Häg, 331 Stimmen), Dirk Philipp (Häg, 307 Stimmen), Björn Langendorf (Ehrsberg, 263 Stimmen), Wolfgang Köpfer (Ehrsberg, 249 Stimmen, Peter Pfefferle (Rohmatt, 323 Stimmen), Bernhard Kiefer (Stadel, 334 Stimmen), Thomas Keller (Wühre, 309 Stimmen), Elisabeth Gerspacher (Happach/ Schürberg, 171 Stimmen) und Daniel Philipp (Rohrberg, 123 Stimmen).

16 Uhr: Nachdem 33 der 44 Wahlbezirke in Lörrach ausgezählt sind, behaupten die Grünen ihre Spitzenposition mit aktuell 30,3 Prozent. Die CDU erreicht 21,1, die SPD 18,6, die Freien Wähler 16,0, die Linke 5,0 die FDP 5,3 und die AfD 3,7. Da dürfte es keine großen Veränderungen mehr gebe

15.57 Uhr: Die meisten Stimmen in Tunau holte Wulf Künzel (201). Er stand ebenso auf der Liste der Unabhängigen Wählergemeinschaft wie die weiteren Gewählten Jörg Lais (141 Stimmen), Veikko Kiefer (119), Ralph Oberle (107), Thomas Windt (98), Boris Seger (91) und Christian Burger (66). Der Tunauer Gemeinderat wird komplettiert von Franz Gramespacher, der auf der Liste der Freien Wähler kandidierte und 95 Stimmen holte. Die Wahlbeteiligung lag bei 82,1 Prozent.

15.42 Uhr: Die Freien Wähler erringen in Eimeldingen drei Sitze, während die Unabhängigen Bürger künftig sieben Gemeinderäte stellen. Gewählt sind in Eimeldingen: Für die Freien Wähler: Siegried Kibbat, Sven Herfort und Christian Marx. Für die Unabhängigen Bürger: Alexandra Haug, Martina Bleile, Bernhard Bodack Manfred Schamberger, Birgit Pohl, Elisabeth Azem und Silke Voß-Schwarz.

15.38 Uhr: In Lörrach lässt das Endergebnis weiter auf sich warten. Inzwischen sind 29 von 44 Wahlbezirken ausgezählt, ohne dass es große Veränderungen bei den Stimmenanteilen gegeben hat. Die inzwischen im Rathausfoyer versammelten Kandidaten vefolgen die Auszählung auf der Leinwand und stärken sich mit Kaffee.

15.34 Uhr: In Rheinfelden ist für den Gemeinderat ausgezählt! Die CDU erhält 9 Sitze, die SPD 8, die Freien Wähler 7 und die Grünen 6. Jeweils einen Platz bekommen die FDP und die WSR (Soziales Rheinfelden).

15.29 Uhr: Die Kräfteverhältnisse im Schönauer Gemeinderat sind in etwa gleich geblieben, doch bei der Sitzverteilung im neuen Kommunalparlament ergibt sich eine leichte Verschiebung. Die Freien Wähler müssen einen ihrer fünf Sitze an die SPD, die nun drei Sitze hat, abgeben. Die CDU, die insgesamt am meisten Stimmen holte, bleibt bei fünf Sitzen.

15.20 Uhr: Kleine Sensation in Inzlingen: Die aus der wenige Monate alten Bürgerinitiative „Pro Inzlingen“ heraus entstandene Liste „Gemeinsam für Inzlingen“ (GFI) hat auf Anhieb zwei der zwölf Ratsmandate gewonnen.

14.56 Uhr: In Lörrach sind jetzt 25 von 44 Wahlbezirken ausgezählt und die Grünen liegen weiter vorne mit 29,9 Prozent. Die CDU (21,0) und SPD (18,8) nähern sich an, die Freien Wähler liegen bei 16,6, die Linke  bei 4,9, die FDP 5,2 und die AfD 3,9 Prozent.

14.45 Uhr: Heute schon den Aufmacher von morgen lesen: Das schreibt der Weiler Redaktionsleiter Marco Fraune über die Gemeinderatswahl...

14.39 Uhr: Acht neue Gesichter am Ratstisch: Die Kommunalwahl hat in Schliengen einige personelle Wechsel mit sich gebracht. Auch die Sitzverteilung des 19-köpigen Gremiums hat sich leicht verschoben. Stärkste Fraktionen sind Freie Wähler (30,94 Prozent) und CDU (30,78 Prozent) mit jeweils sechs Sitzen, die damit bemerkenswert nah beieinander liegen. Die Grünen (20,05 Prozent) konnten sich um einen Sitz auf jetzt vier Räte verstärken (2014: 18,6 Prozent). Verlierer ist die SPD (18,23 Prozent), die von fünf auf drei Sitze schrumpft (2014: 24,2 Prozent).

14.32 Uhr: Mittlerweile sind in Lörrach 21 Wahlbezirke ausgezählt. Weiterhin führen die Grünen mit 29,96 Prozent. In Rheinfelden fehlt noch einer von 35 Wahlbezirken... Dort führt die CDU mit 29,17 Prozent.

14.13 Uhr: In Lörrach sind jetzt 18 von 44 Wahlbezirken ausgezählt und die Grünen liegen weiter klar vorne mit 30,7 Prozent. Die CDU erreicht 21,5, die SPD 19, die Freien Wähler 14,9, die Linke 4,9, die FDP 5,2 und die AfD 3,9.

14.03 Uhr: Die Ergebnisse für den Schwörstadter Gemeinderat liegen vor. Im Gemeinderat sitzen nun: Harald Ebner, Dorris Schütz, Jörg Schmidt, Stephan Frank, Matthias Kipf (Dossenbach) (alle CDU), Frank Lückfeldt, Jürgen Zwigart, Marie-Theres Lutz und Arndt Schönauer (Dossenbach) (alle Freie Wähler), Rebecca Eckert, Ralf Stobbe und Tobias Asal (alle Unabhängige Bürger).

13.42 Uhr: Fünf Frauen wurden in den Gemeinderat Hausen gewählt. Bisher gab es nur eine Rätin. Im neuen Gemeinderat sitzen nun: Harald Klemm, Erich Greiner, Ulrike Froese, Annette Jehle, Nadja Greiner, Michael Scharbatke (alle Freie Wähler), Renate Oswald, Harald Wetzel, Hermann Lederer, Wernfried Hübschmann (alle SPD) sowie Dennis Vogt und Melanie Brunner (beide CDU).

13.20 Uhr: In Rheinfelden haben schon 30 von 35 Wahlbezirken ausgezählt. CDU: 27,97 Prozent, SPD: 25,16 Prozent, Freie Wähler: 21,80 Prozent, Grüne: 18,23 Prozent.

13.15 Uhr: In Lörrach wird noch fleißig gezählt. Nach 4 von 44 Wahlbezirken liegen die Grünen aber überraschend deutlich vorne mit 37,63 Prozent. Danach kommen die CDU mit 19,33 und die SPD mit 14,94 Prozent.

13.13 Uhr: Verlierer der Gemeinderatswahl in Hausen ist die SPD. Sie verliert zwei ihrer sechs Sitze. Die CDU ist mit zwei Gemeinderatskandidaten im Rat vertreten. Die Freien Wähler gewinnen sechs Sitze.

13.10 Uhr: Auch in Eimeldingen wird fleißig ausgezählt. Das Ergebnis wird voraussichtlich bald - zwischen 13 und 14 Uhr - vorliegen. 

13.06 Uhr: Die Beteiligung an der Gemeinderatswahl in Weil am Rhein lag bei 49,3 Prozent.

13.04 Uhr: FDP/Freie Bürger haben in Weil drei Gemeinderatsmandate errungen, wie bisher schon der Fall. Thomas Harms, Jürgen Walliser und Wolfgang Roth-Greiner sind gewählt worden. Neben Stimmenkönigin Elke Gründler-Lindow (UFW) konnte lediglich Thomas Harms die 6000er-Marke knacken. Er bekam 6046 Stimmen.

13.02 Uhr: Die Grünen sind mit sieben statt bisher vier Gemeinderäten im Weiler Gemeinderat. Dies sind: Irmgard Lorenz, Thomas Bayer, Martin Fischer, Ulrike Fröhlich, Dieter Thomas Tietze, Nicole Sütterlin und Linn Fischer. Vater und Tochter Fischer sitzen damit gemeinsam im Weiler Ratsrund.

13.01 Uhr: Die SPD ist mit vier Weiler Gemeinderäten vertreten: Johannes Foege, Matthias Dirrigl, Brigitte Pantze und Jürgen Valley.

13.00 Uhr: Für die CDU in den Weiler Gemeinderat sind gewählt worden: Claus Weibezahl, Stefan Grüter, Peter Reinacher, Gustav Walliser und Eva-Maria Bozenhardt.

12.58 Uhr: In den Weiler Gemeinderat siehen für die Freien Wähler ein: Elke Gründler-Lindow, Andreas Rühle, Eugen Katzenstein, Axel Schiffmann, Susanne Engler, Jürgen Walliser und Birgit Hinze-Rauchfuss.

12.55 Uhr: Elke Gründler Lindow (UFW) mit 6250 Stimmen die Stimmenkönigin des Weiler Gemeinderats.

12.51 Uhr: Das Endergebnis für den Gemeinderat Weil am Rhein liegt vor: Die Freien Wähler konnten knapp mit 26,3 Prozent ihren Spitzenplatz behaupten. Deutlich zugelegt haben die Grünen, die auf 25,5 Prozent kamen. Die CDU fällt auf den dritten Platz zurück und erreicht nur 19,4 Prozent. Die SPD rutscht auf 16,8 Prozent ab. UFW und Grüne haben sieben Sitze im Gemeinderat. CDU fünf, SPD vier und FDP/Freie Wähler drei.

12.03 Uhr: In Fischingen holte Michael Ulrich bei der Gemeinderatswahl die meisten Simmen – nämlich 327. Georg Denzer 322 konnte Stimmen auf sich vereinen. Das drittbeste Ergebnis erzielt auf Anhieb Jochen Bürgin (307 Stimmen). Ebenfalls in den Gemeinderat gewählt wurden: Bernd Schopferer (302 Stimmen), Anke Hollnagel (292 Stimmen), Axel Zangenberg (255 Stimmen), Michael Becherer (237 Stimmen) und Dorina Boch (216 Stimmen).

12.01 Uhr: Das Weiler Rathaus-Spitzentrio, OB Wolfgang Dietz, Erster Bürgermeister Christoph Huber und Bürgermeister Rudolf Koger, verfolgen im Sitzungssaal gebannt die einlaufenden Wahlergebnisse. Wahlamtsleiter Jürgen Schopferer schätzt, dass bis 12 Uhr - also jetzt! - die meisten Wahlbezirke ausgezählt sind. Es bahnt sich an, dass die Grünen stärkste Fraktion werden. Bisher lagen sie auf dem vierten Platz hinter UFW, CDU und SPD. 26 Sitze sind zu vergeben.

11.59 Uhr: Die Wahlhelfer zählen in Weil am Rhein noch kräftig die Stimmen für den Gemeinderat aus, die direkt in den Computer eingegeben werden. Doch das ist heute nicht die einzige Aufgabe: Danach folgen die Stimmzettel für die Kreistagswahl und anschließend die Stimmenauszählung für die Ortschaftsräte.

11.56 Uhr: Malsburg-Marzell: Vier neue Gemeinderäte, allesamt Männer, schicken die Wähler der Berggemeinde für die kommenden fünf Jahren in den zehnköpfigen Gemeinderat: Karlheinz Beyerle, Dierk Kilchling, Partick Leuger und Marc Schwarz. Stimmenkönig bei der diesmal als Mehrheitswahl stattgefundenen Wahl ist wieder Manfred Wetzel, der 524 Kreuze hinter seinem Namen versammeln konnte. Vor fünf Jahren heimste er allerdings noch 751 Stimmen ein. Auf Platz zwei landete André Hintenaus mit 505 Stimmen, ein Minus von 100. Neuling Dierk Kilchling erhielt 431 Stimmen, dicht gefolgt von Karlheinz Beyerle mit 420 Stimmen. Marc Schwarz als weiteres neues Ratsmitglied erhielt 350, Patrick Leuger 332 Kreuze. Von den beiden Frauen, die wieder in die Ratsrunde einziehen, konnte Ursula Schleith ihre Zustimmung auf 397 Stimmen deutlich verbessern, ebenso wie Ulrike Richter, die 306 Stimmen erhielt. Des Weiteren gewählt sind Hans-Peter Oßwald (405) und Albert Gothe (326). Die Wahlbeteiligung lag bei 68,2 Prozent und damit um gute zehn Prozent höher als 2014. Die Möglichkeit der Briefwahl nutzten 195 Bürger. Es gab nur sieben ungültige Wahlzettel.

11.54 Uhr: Der Weiler Stimmenkönig 2014, Jürgen Gempp (UFW), ist nicht mehr zur Wahl angetreten. Er betätigt sich als Wahlhelfer - und ist als Freie-Wähler-Mitglied vor allem erstaunt über den Zwischenstand, dass die Grünen den ersten Platz belegen.

11.52 Uhr: Der Weiler Grünen-Fraktionsvorsitzende Martin Fischer geht nach Auszählung der 14 Wahlbezirke nichtsahnend ins Rathaus. Dass seine Partei zu diesem Zeitpunkt auf Platz 1 liegt, registriert er erst einmal mit purer Verwunderung.

11.49 Uhr: Aufatmen: Laut Hauptamtsleiter Clemens Pfahler läuft die Auszählung in Efringen-Kirchen nun wieder. Bis das Ergebnis vorliegt, wird es aber noch mehrere Stunden dauern.

11.43 Uhr: Der Höhenflug der Grünen in Weil am Rhen setzt sich offenbar bei den Kommunalwahlen fort. Das Zwischenergebnis (14 von 32 Wahlbezirken): Die Grünen gewinnen 12,7 Prozent und liegen aktuell bei 28 Prozent. Damit belegt die Öko-Partei Platz 1 - noch vor den Freien Wählern, die auf 24,7 Prozent kommen. Die CDU verliert 4,8 Prozent und kommt auf 18 Prozent, die SPD büßt 4,5 Prozent ein und weist 17,1 Prozent auf. FDP/Freie Bürger gewinnen leicht um 0,9 Prozent auf 12,3 Prozent.

11.39 Uhr: In Efringen-Kirchen geht bei der Auszählung Kommunalwahl derzeit nichts mehr, schreibt unser Redakteur um 11 Uhr: Aufgrund von technischen Problemen steht momentan alles still.

11.37 Uhr: Wenn Sie die Ergebnisse der Europawahl im Landkreis nachlesen möchten, finden Sie hier den Live-Ticker von gestern.

11.34 Uhr: Herzlich willkommen beim Live-Ticker zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen. An dieser Stelle veröffentlichen wir nach und nach die Ergebnisse aus den Gemeinden des Landkreises Lörrach.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    13

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading