Kreis Lörrach 147 Nahwärmekunden sind am Netz

Besuch aus Fernost bei der Genossenschaft „Energie aus Bürgerhand Hägelberg“.                                                                                                                                                                                                                                                                                 Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Empfehlungen, auf Präsenzveranstaltungen zu verzichten, hat die Genossenschaft der Energie aus Bürgerhand Hägelberg (EABH) dazu veranlasst die Generalversammlung nach dem schriftlichen Verfahren durchzuführen.

Steinen-Hägelberg. Auf der Homepage wurden sämtliche Unterlagen zur Verfügung gestellt, ebenso das Abstimmungsformular zu allen wesentlichen Fragen. Die Wahlbeteiligung lag bei zirka 80 Prozent. Bei der schriftlichen Abstimmung wurden alle Beschlussfassungen mit großer Mehrheit genehmigt, heißt es in einer Mitteilung.

Nach dem Bilanzstichtag ergeben sich trotz der Corona-Pandemie für das Unternehmen nach der derzeitigen Einschätzung keine Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- oder Ertragslage.

Im Rahmen des Projektes „EABH macht Schule“ wurden an insgesamt 20 Schulen zirka 1800 Schüler zum Thema Energiewende und Klimaschutz unterrichtet. Ziel ist, den Schülern die Notwendigkeit der Energiewende näherzubringen und ihnen einen Anstoß für ein zukunftsorientiertes Handeln beim Umstieg auf alternative Energien zu geben. In diesem Bereich kooperiert die Genossenschaft auch mit Fridays for Future. Im Rahmen des Novartis-Partnerschaftstags wurde der Ausbau des Energielehrpfades vorangebracht. Weiter unterstützt die Genossenschaft auch die PV-Initiative im Landkreis Lörrach.

2019 konnte die Genossenschaft das Glasfasernetzes an den Zweckverbandübergeben. Die Bevölkerung von Hägelberg kann nun das Glasfasernetz im Bereich Kommunikation nutzen.

Die Genossenschaft Energie aus Bürgerhand hat momentan 70 Mitglieder mit insgesamt 153 Anteilen. Der Wert pro Anteil beträgt 1500 Euro. 147 Kunden nutzen das Wärmenetz und sorgen so für einen Umsatz von 291 867,93 Euro.

Das Gesamtvermögen der Genossenschaft zum Bilanzstichtag am 31. Dezember 2019 beträgt 3 241 541,87 Euro. Dies ist laut Roesch eine beachtliche Summe, zumal die Finanzierung aus null Cent Eigenkapital gestemmt wurde.

Ein Dank galt dem Förderverein der EABH, der auch 2019 einige Projekte realisierte. Unter anderem den Ausbau des Energielehrpfades mit mehreren Hinweisschildern zur Energiewende. Mit dieser Initiative hat der Förderverein den dritten Platz im FAIRWays-Preis 2019 des SC Freiburg gewonnen und einen Scheck entgegennehmen durfte.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading