Kreis Lörrach Abenteuerurlaub im Dreiland erlebt

Jugendliche aus den Départements Haut-Rhin und Bas-Rhin sowie aus Lörrach und Basel haben Ende Juli auf Hausbooten im Dreiland vier schöne Tage verbracht. Foto: zVg

Regio - Acht Jugendliche aus den Départements Haut-Rhin und Bas-Rhin sowie je sechs aus Lörrach und Basel sind der Einladung der Regio Lions gefolgt. Gemeinsam verbrachten sie Ende Juli vier Tage auf drei großen Hausbooten.

Gleich nach der Anreise stand ein Workshop auf dem Programm, wie der Verein in einem Bericht mitteilt: Unter Anleitung eines Slackline-Spezialisten durften sich Interessierte beim Balancieren auf einem Gurtband ausprobieren. Konzentriert tasteten sich vor allem die Mädchen aus Lörrach, Basel, Saint-Louis, Colmar und Strasbourg über das zunächst zwischen zwei Bäumen über Land gespannte Seil. Anschließend folgte für ganz Wagemutige eins, das über den Kanal gespannt war.

Vom Start in der lothringischen Hochebene ab gab es unterwegs stets etwas zu entdecken. Zu Beginn der Bootsfahrt führte der Kanal durch zwei lange Tunnel und eine Stunde später durch das einzigartige Schiffshebewerk von Arzviller.

Zum Freizeitprogramm gehörten laut Bericht 60 Fahrten in Zweisitzern auf einer Sommerrodelbahn, Bogenschießen und eine Nachtwanderung mit Fackeln zu einer Burgruine hoch über dem Ort Lutzelbourg. Dort erfreuten auch die Aufenthalte in einer Outdoor-Fitness- Anlage sowie auf einem Abenteuerspielplatz.

In guter Erinnerung werden zudem der Besuch einer Glasbläser-Vorführung, der Streifzug durch die Geschichte des Rhein-Marne-Kanals in einem Museumskahn sowie das von den Teilnehmern selbst initiierte Werwolf-Spielen am letzten Abend bleiben.

Sehr zur Freude der als Betreuer tätigen Lions-Mitglieder nutzten die Jugendlichen die Möglichkeit, Freundschaften über die Grenzen hinweg zu schließen. Die meisten gaben der Hoffnung Ausdruck, sich unbedingt bei weiteren Unternehmungen dieser Art wiederzusehen.

Möglich wurde die ursprünglich für Ende Mai geplante Unternehmung durch die Projektförderung der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Oberrheinkonferenz, durch welche der Wegfall der Einnahmen aus der Bewirtung beim in diesem Jahr coronabedingt ausgefallenen Dreiländerlauf kompensiert werden konnte.  Informationen über die Regio Lions und Berichte über frühere Jugendcamps mit trinationaler Beteiligung finden Interessierte auf der Website www.regio-lions.com.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading