Kreis Lörrach Amphetamin im Gepäck verstaut

Amphetamine wollte ein junger Mann über die Grenze schmuggeln (Symbolfoto). Foto: zVg/Gesundheitsreport

Kreis Lörrach - Bei der Überprüfung des Gepäcks eines 22-jährigen Hamburgers, der im ICE aus der Schweiz über den Badischen Bahnhof nach Deutschland einreiste, haben Kontrollbeamte des Hauptzollamts Lörrach zwei Packungen Arzneimittel entdeckt, die zur Behandlung von ADHS eingesetzt werden.

Die in den Medikamenten enthaltenen Wirkstoffe gehören zur Stoffgruppe der Amphetamine und dürfen im Reisegepäck genehmigungsfrei nach Deutschland eingeführt werden, wenn sie von einem Arzt zuvor verschrieben worden sind, wie die Zollbehörde mitteilt.  Allerdings konnte der junge Reisende laut Mitteilung für keines der Medikamente eine solche Verordnung vorweisen. Gegen ihn leitete man deshalb ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein, und die Substanzen wurden sichergestellt. Nach Ausstellung der Anzeige durfte der Mann seine Reise fortsetzen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading