Kreis Lörrach Bäume geknickt und Straßen überflutet

 Foto: Archiv

Kreis Lörrach: Am Sonntag, 18. September, ab etwa 22 Uhr, ging bei der Polizei eine große Anzahl an Notruf-Meldungen über Baumstämme auf mehreren Straßen, vor allem im Bereich Weil am Rhein, Efringen-Kirchen und
Kandern, ein. Auch aus dem restlichen Landkreis Lörrach wurden abgebrochene Äste und überflutete Straßen gemeldet.

Verletzt wurde niemand

Im Bereich Egringen fuhr ein Autofahrer gegen einen querliegenden Baum. Personen wurde nicht verletzt, Sachschaden am Citroen bei etwa 1000 Euro. In Kandern fuhr gegen 22.15 Uhr ein Autofahrer ebenfalls gegen einen umgestürzten Baum. An seinen VW entstand erheblicher Sachschaden. Im Bereich der Stadt Lörrach und der B317 waren die Straßen teilweise überflutet und Gullydeckel wurden aus den Verankerungen gehoben.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading