Kreis Lörrach Betreuen mit Verantwortung

Die Oberbadische, 30.09.2015 23:01 Uhr

Kreis Lörrach. Etwas nicht können, kann viele Ursachen haben: Krankheit, Behinderungen oder zunehmende Demenz sind Möglichkeiten. Bedenklich wird es dann, wenn davon Betroffene notwendige Erledigungen nicht mehr korrekt ausführen können, die für den geordneten Alltag bedeutsam sind. Post vom Vermieter, Geldknappheit oder auch das Ausfüllen von Überweisungen sowie das Bezahlen von Rechnungen zählen dazu. Und falls möglicherweise eine wichtige Entscheidung zur Gesunderhaltung, wie etwa für eine Operation ansteht, wissen Betroffene darauf keine Antwort. In diesen Fällen ist rechtliche Betreuung notwendig, weiß der katholische Betreuungsverein SKM mit Sitz in Schopfheim.

Bei den genannten Problemen geht es nicht mehr um kleine Erledigungen aus Gefälligkeit. Sondern dann muss Verantwortung übernommen werden, heißt es von Seiten des Vereins. Denn: Guter Wille reicht nicht aus, damit die Entscheidungen von Behörden, Ärzten und Banken auch anerkannt werden, dazu gehöre eine gerichtliche Benennung als Betreuer. „Oftmals sind solche Betreuungen bei Familienangehörigen notwendig und auch möglich, doch zunehmend fehlen im Umfeld Verwandte.“

Die wachsende Anzahl Alleinstehender erfordert viel stärker als in vergangenen Jahren, dass nicht verwandte Personen diese Aufgabe übernehmen. Im katholischen Betreuungsverein SKM führen derzeit rund 160 ehrenamtliche Mitglieder etwa 220 Betreuungen. Sie sind dann diejenigen, die zum Wohl des Betreuten anstehende Entscheidungen treffen wollen. Nicht selten entstehen dabei sehr enge persönliche Kontakte. „Wenn ein Probleme geklärt ist, empfinden auch Betreuer ein Gefühl des Erfolgs und der Zufriedenheit“, heißt es von Seiten des SKM weiter.

Anleitung für die Aufgaben geben der Betreuungsverein und das Amtsgericht. Wer in diese Aufgabe einsteigen will, sollte Gewissenhaftigkeit und eine gute Portion Verständnis mitbringen. Aber nebenbei mal mithelfen, reicht nicht aus. Dazu gehören auch Befugnisse und die erhalten nur rechtliche Betreuer.

u Genauer Informationen dazu gibt es beim SKM (Telefon 07622/6717170, E-Mail info@skm-loerrach.de).