Kreis Lörrach CULT endlich wieder analog

Peter Ade
Die Job- und Bildungsmesse CULT im Lörracher Freizeit-Center Impulsiv bietet am Freitag und Samstag zum achten Mal das Forum für Bildungshungrige und Bildungsanbieter. Foto: Peter Ade

Sie gilt als ideale Plattform für Bildungshungrige und Bildungsanbieter, die miteinander ins Gespräch kommen wollen: Auf der Job- und Bildungsmesse CULT präsentieren am Freitag und Samstag rund hundert Aussteller bis zu 250 Ausbildungsberufe aus nahezu allen Branchen.

Von Peter Ade

Kreis Lörrach. Die CULT digital fand im vergangenen Februar als rein virtuelle Messe statt und ist seither für die Besucher geöffnet. Jetzt dient das Format als hybride Ergänzung zur Präsenzmesse.

Von A wie Anlagenelektroniker bis Z wie Zerspanungstechniker steht fast alles zur Auswahl. Das Messeangebot umfasst die Themen Praktikum, Berufsausbildung, Studieren, Weiterbildung, Sprachkurse, Wiedereinstieg nach Elternzeit, Umschulung, Existenzgründung oder Bewerbungsgespräche.

Mit kompetenten Gesprächspartnern sind Unternehmen, Firmen und Dienstleister aus der ganzen Region vertreten, erstmals Endress & Hauser sowie Energiedienst Rheinfelden. Auch die Fachhochschule Nordwestschweiz ist präsent, zudem kommunale Arbeitgeber, etwa die Schule für Pflegeberufe der Kreiskliniken, die Seniorenresidenz Gevita, die Bundeswehr, die Polizei und Krankenkassen.

Neu ist ein Mitmach-Parcours, bei dem Unternehmen Aufgaben aus dem Arbeitsalltag vorstellen. Interessierte können die verschiedensten Dinge ausprobieren, neue Berufsfelder kennenlernen und ihr Spektrum bei der Auswahl eines passenden Ausbildungsberufs erweitern.

Geschärftes Profil

Zudem gibt es einen Bewerbungsmappen-Check mit Beratung, Bewerbungsfotos vom Profi, Rahmenprogramm mit Vorträgen für verschiedene Zielgruppen sowie die Chance, persönliche Gesprächstermine zu vereinbaren. Ebenfalls angeboten wird ein Berufsorientierungstest, bei dem Schüler ihre persönlichen Neigungen erforschen können und danach gezielt zu Anbietern geschickt werden.

Eine „qualitativ hochwertige Messe mit geschärftem Profil der Angebote“ verspricht Organisator Markus Hug im Vorfeld. Die Bildungsmesse sei deutlich mehr als eine reine Ausbildungsbörse und habe nicht nur Schüler als Zielgruppe.

Hug rechnet an beiden Tagen mit rund 2500 Besuchern, wobei sich bis jetzt etwa tausend Schülerinnen und Schüler aus der Region einzeln oder als Klassen angemeldet haben.

Weitere Informationen: Öffnungszeiten bei freiem Eintritt: durchgehend Freitag, 1. Juli, von 9 bis 16 Uhr; Samstag, 2. Juli, von 10 bis 14 Uhr. Ort: Lörracher Freizeit-Center Impulsiv, Beim Haagensteg www.Cult-loerrach.de

  • Bewertung
    0

Umfrage

Putin

Was halten Sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs von der Sanktionspolitik gegen Russland?

Ergebnis anzeigen
loading