Unter dem Motto „Mein Lieblingsort in meiner Heimat!“ veranstaltet das Verlagshaus Jaumann mit seinen drei Tageszeitungen „Die Oberbadische“, „Markgräfler Tagblatt“ und „Weiler Zeitung“ wieder einen Malwettbewerb für Kinder. Die zwölf Gewinnerbilder werden in einem Kalender für das kommende Jahr veröffentlicht.

Von Adrian Steineck

Kreis Lörrach. Entspannen im Dreiländergarten in Weil am Rhein, den Grütt-Park in Lörrach besuchen, in Schopfheim zur Lieblingseisdiele gehen – genauso vielfältig wie unsere Region dürfen auch die eingeschickten Bilder sein.

Lediglich eins sollten sie gemeinsam haben: Zum einen ist wichtig, dass sie farbig sind, also nicht mit Bleistift oder Kugelschreiber gezeichnet werden. Zum anderen sollte das Format in DIN A4 und hochkant – also nicht querformatig – sein. Zudem sollten die Teilnehmerbilder mit dem Namen des Lieblingsorts beschriftet sein.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Abgesehen davon aber dürfen die jungen Teilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Da sich das Verbreitungsgebiet unserer drei regionalen Tageszeitungen über den gesamten Landkreis Lörrach erstreckt, gibt es sicherlich viele Lieblingsorte, die sich in einem bunten Bild zeichnerisch „einfangen“ lassen: Von Lörrach über das große sowie das kleine Wiesental bis hin nach Weil am Rhein reicht das Spektrum – und auch darüber hinaus. Wer etwa den Tierpark Lange Erlen in Basel zu seinen Lieblingsorten zählt – nur zu, auch dieser darf gerne gemalt und an uns geschickt werden.

In der Vergangenheit waren die Themen des Malwettbewerbs unter anderem „Rund um die Zeitung“ sowie Jahreszeiten und Tiermotive. Dabei sorgte es immer wieder für Überraschungen, auf welche Ideen die teilnehmenden Kinder kamen und etwa die – ansonsten im journalistischen Alltag ungern gesehene – „Zeitungsente“ allerlei Abenteuer erleben ließen.

Jeder Teilnehmer kriegt einen Preis

Da bei der in der Vergangenheit gezeigten Kreativität die Auswahl der zwölf Bilder, die letzten Endes im Jahreskalender unseres Verlagshauses Jaumann erscheinen, schwer fiel, gibt es beim Malwettbewerb in diesem Jahr niemanden, der leer ausgeht. Für die zwölf Kinder, deren Bilder unseren Jahreskalender zieren, gibt es ein buntes Überraschungspaket. Eine schön gestaltete Urkunde und einen kleinen Trostpreis aber erhält jeder Teilnehmer.

Eines noch: Gerne dürfen die Bilder auch eine bestimmte Jahreszeit oder einen Festtag zeigen. Denn wie es sich für einen Jahreskalender gehört, sollen etwa die Themen „Winter“ oder „Weihnachten“ nicht zu kurz kommen. Es darf also auch ein besonders schöner und stimmungsvoller Weihnachtsmarkt gemalt werden.

Weitere Informationen: Die Bilder können bis Mittwoch, 31. Oktober (Einsendeschluss) geschickt werden an: Dominika Anti, Verlagshaus Jaumann, Am Alten Markt 2, 79539 Lörrach.