Kreis Lörrach DHBW begrüßt Gespräche über Semesterticket

Kreis Lörrach. Die Duale Hochschule Lörrach ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Im Studienjahr 2013/14 sind an der Lörracher Hochschule fast 2100 Studierende immatrikuliert, die zum überwiegenden Teil aus der Region Südbaden kommen. Für ihren täglichen Weg an die Hochschule bilden derzeit laut Angaben der DHBW Lörrach noch viele ihrer Studierende Auto-Fahrgemeinschaften – auch weil sie bislang weder im Regionalverkehrsverbund Lörrach (RVL) noch im Regio-Verkehrsverbund Freiburg die Möglichkeit haben, ein Semesterticket zu nutzen.

Der Bedarf für ein solches Semesterticket, mit dem die Nutzung der regionalen Verkehrsverbünde möglich wäre, ist bei den Studierenden aber grundsätzlich vorhanden, heißt es. DHBW-Rektor Prof. Dr. Theodor Sproll begrüßt daher auch prinzipiell das geplante Vorhaben der Landesregierung der Einführung eines landesweiten Semestertickets und erhofft sich „eine chancenorientierte Betrachtung, der durch die Neuregelung aus dem Verkehrsministerium entstehenden Möglichkeiten“. Für ihn ist es nach eigenen Angaben aber ein zentrales Anliegen, alle Interessenten in dieser Sache für eine machbare Lösung an einen Tisch zu bringen und hierbei insbesondere die Studierendenvertretung zu beteiligen. „Ich würde mir wünschen, wenn alle Kräfte in der Region gemeinsam konstruktiv an einer Lösung mitarbeiten und zunächst die möglichen Wege für ein Semesterticket an unserer Lörracher Hochschule suchen würden. Schließlich könnte dies den Standort Lörrach und das Dreiländereck mit innovativen Lösungen im ÖPNV noch attraktiver machen.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading