Kreis Lörrach Eine echte Premiere

Die Oberbadische, 12.08.2018 15:00 Uhr

Kreis Lörrach. Während sich Medizinstudenten in ihren Praktika der direkten Patientenversorgung widmen, ist der Lörracher Alexander Riesener (32) der eigentliche Exot unter den Studenten: Er will nach seiner bereits absolvierten Ausbildung zum Rettungssanitäter nicht nur Hausarzt werden, sondern interessiert sich dafür, „wie der Staat die Gesundheit der Bürger schützt.“ Für sein Pflichtpraktikum (Famulatur) wählte er den Öffentlichen Gesundheitsdienst des Landratsamtes Lörrach. Vier Wochen lang schaute er den Amtsärzten über die Schulter, wie das Landratsamt jetzt mitteilte.

Ein Teil der Arbeit besteht aus administrativen Aufgaben, wie der Erfassung meldepflichtiger Krankheiten oder der Erstellung von Statistiken, die der Politik als Entscheidungshilfe bei der Gesundheitsplanung dienen. Die Ärzte arbeiten aber nicht nur am Schreibtisch. Gerade bei den Einschulungsuntersuchungen, der anonymen HIV-Sprechstunde oder der Erstellung von Gutachten sind Einfühlungsvermögen und Erfahrung gefragt. „Dabei konnte ich mir von den Ärzten einiges abgucken“, wird Riesener in der Mitteilung zitiert. An seiner Universität in Freiburg wirbt er nun für das neue Projekt des Landkreises Lörrach „Nachwuchsoffensive Hausärzte“. Ansprechpartnerin für interessierte Medizinstudenten ist Claudia Lappe, Tel. 07621 / 410 21 00, E-Mail an dr.claudia.lappe@loerrach-landkreis.de.

 
          0