Kreis Lörrach Folgen noch nicht absehbar

Die Oberbadische
Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich auch mit dem gescheiterten Rahmenabkommen beschäftigt. Foto: zVg/Juri Weiss

Kreis Lörrach. Die Geschäftsführerin des Innocel – Innovationszentrum der Stadt Lörrach für Start-up-Unternehmen und der Wirtschaftsförderung der Stadt Lörrach, Marion Ziegler-Jung, hat der SPD-Fraktion einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Fragestellungen des Wirtschaftsstandortes der Stadt Lörrach und der Region gegeben.

Neben dem Innocel habe insbesondere auch das Phaenovum – ein Schülerforschungszentrum, welches derzeit Vizeweltmeister im Fach Physik stellt – als Ausbildungsort für Schüler nicht nur aus der Stadt Lörrach eine besondere Bedeutung erlangt. Durch die frühzeitige Schülerförderung könne erreicht werden, dass sich zu einem sehr frühen Zeitpunkt Talente finden und fördern lassen. Dies sei für den Standort im Dreiländereck von großer Bedeutung, die es auch künftig auszubauen gelte, teilt die Fraktion mit.

Breiten Raum nahm auch die Diskussion um den Nichtabschluss der bilateralen Verträge mit der Schweiz ein. Tatsache sei, dass das Dreiland und das Land Baden-Württemberg in erheblichem Maße an wirtschaftlichen Beziehungen mit der Schweiz interessiert ist. Gerade im Grenzraum bestünden sehr enge Verflechtungen. Die Auswirkungen für den Standort Dreiländereck seien zunächst noch nicht klar definierbar.

Insbesondere aufgrund der starken Verflechtungen der Stadt Lörrach in der Historie mit Schweizer Unternehmungen wäre es aber wichtig, eine vertragliche Geschäftsgrundlage vorzuweisen, welche die Arbeit für die Unternehmen mit grenzüberschreitenden Verflechtungen vereinfachten.

Es sei gut zu wissen, sagte Fraktionsvorsitzender Klaus Eberhardt, dass wir in Lörrach und in der Region Wirtschaftsförderungsgesellschaften haben, die sich täglich mit den Auswirkungen der starken Veränderungsprozesse – ob im Einzelhandel, bei den Dienstleistungsbetrieben oder den Unternehmungen – auseinandersetzen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading