Kreis Lörrach Freiwillige sammeln Spenden für Hilfsaktion

Christiane Guldenschuh und Alexander Anlicker

Bereits im zweiten Jahr in Folge hat die Corona-Pandemie die Veranstaltungen wie die Benefizgala „Binzener Runde“, die Zirkusgala „Salto sociale“ und den beliebten Glühwein-Stand der Hilfsaktion auf dem Lörracher Weihnachtsmarkt verhindert. Einige langjährige Unterstützer haben dafür gesorgt, dass der Spendentopf der Aktion „Leser helfen Not leidenden Menschen“ wieder gut gefüllt ist.

Von Christiane Guldenschuh und Alexander Anlicker

Kreis Lörrach. Der Verein „Leser helfen Not leidenden Menschen“ und das Verlagshaus -Jaumann bedanken sich bei den vielen Unterstützern der Hilfsaktion.  Migros-Shop.de: Der deutsche Online-Shop von Migros spendete rund 8000 Chocolat Frey Branches als süßes Dankeschön für die Barspender.  Café Pape, Lörrach: stellte Monika Grimmer, Monica Rexrodt und Klaus Breitenfeld einen Platz zum Spendensammeln zur Verfügung und stiftete Grättimänner als Dankeschön für die Spender.  Anita Indri-Werner, Weil am Rhein: hat mehr als eine Woche lang Spenden auf den Wochenmärkten in Weil am Rhein auf dem Rathausplatz und dem Berliner Platz sowie vor der Geschäftsstelle der Weiler Zeitung, Hauptstraße 286, gesammelt.  Sparkasse Lörrach-Rheinfelden und Volksbank Dreiländereck: Die Banken haben jeweils Überweisungsvordrucke im Wert von 1400 Euro zur Verfügung gestellt.  Rudi Kuppinger: sammelte einmal mehr großzügig Spenden im Bekanntenkreis  Anwaltsverein Lörrach: spendete 500 Euro   Bauunternehmen Allweier aus Weil am Rhein: spendete 1000 Euro. Monika Grimmer, Klaus  Breitenfeld, Petra Höfler und Renate Pflugmann sammelten samstags Spenden in der Geschäftsstelle der Oberbadischen, Am Alten Markt, in Lörrach.   Baugenossenschaft Lörrach: spendete 500 Euro.

Zum Erfolg der Hilfsaktion Leser helfen „Not leidenden Menschen“ unserer Zeitung haben einmal mehr viele ehrenamtliche Unterstützer und Helfer beigetragen, die fleißig Spenden gesammelt haben. Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern: Anita Indri-Werner, Klaus Breitenfeld, Monika Grimmer, Renate Pflugmann, Petra Höfler, Monica Rexrodt, Christel Stauß, René Winzer, Christian Olivieri und Rudi Kuppinger sowie bei Tim Heuser und Janine Huber vom Café Pape.

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading