Kreis Lörrach Gemeinsam weiter in neuem Rahmen

Die Oberbadische
Das „Führungsfrauenform Südwest“ will das Netzwerk für weitere Unternehmen öffnen. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Kreis Lörrach. Das Netzwerk „Führungsfrauenforum Südwest“ will mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee kooperieren. Startschuss dieser Partnerschaft soll voraussichtlich Anfang nächsten Jahres sein, heißt es in einer Medienmitteilung.

Anknüpfend an das vom Bund geförderte Regionale Bündnis „Mehr Frauen in Führungspositionen“, das vor wenigen Wochen seine Abschlussveranstaltung hatte, hat sich jetzt das Netzwerk „Führungsfrauenforum Südwest“ bei der Wirtschaftsregion Südwest (WSW) getroffen. Damit sollte zugleich am über drei Jahre hinweg geknüpften Partnernetzwerk angeschlossen werden.

Die Wirtschaftsfördergesellschaft der Landkreise Lörrach und Waldshut betreut das Projekt zur Förderung von mehr Frauen in den Führungsetagen der regionalen Unternehmen schon seit Beginn des Bündnisses – und wollte nun einen neuen Impuls für die weitere Zusammenarbeit im nächsten Jahr setzen, heißt es. Während des Treffens im Innocel in Lörrach einigten sich die Vertreterinnen des Bündnisses laut Medienmitteilung auch darauf, das Netzwerk für andere Unternehmen zu öffnen. „Wir wollen noch mehr Unternehmen im Dreiländereck und am Hochrhein für das Thema sensibilisieren“, erklärt Andrea Lutz, scheidende Stellvertretende Geschäftsführerin der WSW. „Auch wenn in den vergangenen Jahren die Zahl von Frauen in den oberen Hierarchieebenen gewachsen ist, so ist es doch noch ein weiter Weg, bis Frauen es auch auf den Managerposten den Männern zahlenmäßig gleich tun.“

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading