Kreis Lörrach Heller Klang in der Dunkelheit

Laura Schneider trat am Samstag mit Svenja Metzger, Daniel Barnet und Jonathan Skrypnik in der katholischen Kirche in Hausen auf.    Foto: zVg

Hausen - Zu einem Konzert der ganz besonderen Art lud die Band „Sound of Spirit“ am Samstag in die katholische Kirche in Hausen ein.

„Sound of Spirit“ ist zumindest in Hausen keine unbekannte Formation, denn in zahlreichen Gottesdiensten sind sie bereits aufgetreten: Laura Schneider, vielen bereits bekannt als Singer, Songwriter und auch als Autorin, die ihre Lieder größtenteils selbst mit ihrer Gitarre begleitet, ergänzt von Svenja Metzger an der Querflöte, Daniel Barnet am Piano und Jonathan Skrypnik am E–Bass.

„Lichtvoll breitet sich der Klang in der Dunkelheit aus“ wurde auf der Einladung angekündigt.

Die nahezu 50 Konzertbesucher wurden bereits beim Betreten der Kirche durch die unzähligen Kerzen, die unter Verzicht auf elektrische Beleuchtung ihr Licht verbreiteten, in eine Welt fernab der Hektik und des Trubels entführt.

Das breit gefächerte Programm, das mit einer Variante des englischen Volksliedes „Greensleeves“ begann, beinhaltete sowohl christliche Lieder als auch weltliche, die Laura Schneider mit ihrer ausdrucksstarken Stimme darbot und die die Anwesenden in ihren Bann zogen.

Zwischendurch zitierte sie zwei Gedichte aus ihrem Gedichtband „Zwischen Momenten und Gedanken“.

Mit lang anhaltendem Applaus bezeugten die Gäste ihre Begeisterung und wurden abschließend noch mit dem berühmten „Hallelujah“ belohnt, das nochmals ganz besonders zu Herzen ging und bei dem sich mit Sicherheit der Klang hell in der Dunkelheit ausbreitete.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading