Kreis Lörrach Immobilien bewerten und sorgenfrei verkaufen

SB-Import-Eidos
Ein Makler übernimmt auch die Wohnungsbesichtigungen mit den Kaufinteressenten. Foto: djd/www.immobilienscout24.de/Oleksii Syrotkin/Stocksy United

Kreis Lörrach (djd). In den vergangenen zehn Jahren gab es für die Immobilienpreise nur einen Weg: nach oben. Doch seitdem die Zinsen wieder steigen und die allgemeinen Lebenskosten deutlich teurer werden, deutet sich eine Trendwende am Immobilienmarkt an. Wie das Immobilienportal ImmoScout24 berichtet, ist die Nachfrage nach Immobilien zum Kauf als Folge der Zinsentwicklung und Inflation innerhalb eines Jahres um 36 Prozent zurückgegangen. Damit befindet sich die Nachfrage etwa auf dem Niveau von 2019. Das wirkt sich auch auf die Preise aus.

Profis unterstützen beim Immobilienverkauf

Wer jetzt für seine Immobilie einen neuen Besitzer sucht, sollte sich überlegen, auf die professionelle Unterstützung eines Maklers zurückzugreifen. Schließlich geht es beim Hausverkauf um sehr viel Geld.

Unterstützung in unruhigen Zeiten

„Mit einem leichten Zeitversatz zeigt sich eine Veränderung der Immobilienpreise auf die abgeschwächte Nachfrage. Wir sehen mehr Angebote für Kaufimmobilien auf dem Markt, längere Verkaufszeiten von Immobilien und eine Verlagerung der Nachfrage in Richtung Miet-Markt“, kommentiert Dr. Gesa Crockford, Geschäftsführerin von ImmoScout24, die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt. „Bei einem größeren Angebot von Häusern und Wohnungen zum Kauf und längeren Laufzeiten von Immobilienanzeigen, wird die professionelle Vermarktung der Immobilie umso wichtiger. Maklerinnen und Makler ersparen der verkaufenden Partei nicht nur Zeit und Aufwand, sondern unterstützen auch dabei, einen guten Preis zu erzielen.“

Der Profi hilft dabei, den tatsächlichen Wert des Hauses zu ermitteln, die Immobilie wirksam zu bewerben, die nötigen Unterlagen für den Hausverkauf zusammenzustellen und den Verkauf rechtssicher abzuschließen. Die Entscheidungen innerhalb des Verkaufsprozesses werden jedoch immer von den Eigentümern getroffen.

Maklerinnen und Makler stehen ihren Kunden dabei beratend und verwaltend zur Seite. Natürlich erbringen die Fachleute diese Dienstleistungen nicht umsonst. Seit 2021 ist gesetzlich geregelt, wer die Courtage zahlt: Die Kosten teilen sich Käufer und Verkäufer bundesweit einheitlich zu gleichen Teilen.

Den richtigen Makler finden

Da „Immobilienmakler“ in Deutschland keine geschützte Berufsbezeichnung ist, gilt es, bei der Auswahl eines geeigneten Immobilienprofis auf einige Aspekte zu achten. Es ist zum einen unverzichtbar, dass der Makler oder die Maklerin sich in der Region gut auskennt, da die Lage bei jeder Immobilie ein wichtiges Preiskriterium darstellt. Auf www.immoscout24.de/immobilienmakler etwa finden Immobilienverkäufer geprüfte Fachleute, die auf die jeweilige Region und die Art der zu verkaufenden Immobilie spezialisiert sind.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Die Zeit drängt, um den Klimawandel zu begrenzen. Können Sie vor diesem Hintergrund junge Leute verstehen, die illegale Formen des Protests wählen?

Ergebnis anzeigen
loading