Kreis Lörrach Impfen startet eine Woche später

 Foto: sba

Regio - Der Impfbeginn in den landesweiten Kreisimpfzentren (KIZ) und damit auch im Landkreis Lörrach wird um eine Woche auf den 22. Januar verschoben, wie das Ministerium für Soziales und Integration in Rücksprache mit den kommunalen Landesverbänden beschlossen hat. Grund hierfür seien die Impfstofflieferungen durch den Bund.

Das Land habe bisher knapp 170 000 Impfdosen erhalten, die alle bereits verimpft oder verplant seien. Eine weitere Lieferung an Impfstoff werde für dieses Wochenende erwartet und den Zentralen Impfzentren (ZIZ) mit den mobilen Impfteams zugeteilt, heißt es aus dem Landessozialministerium.

Nächste Lieferung erst für 18. Januar erwartet

„Es ist nicht möglich und auch nicht sinnvoll, diesen Impfstoff eine Woche lang bis zum Start der Kreisimpfzentren zu bunkern, wir haben immer gesagt, jede Impfdosis, die hier ankommt, wird auch sofort verimpft“, begründet Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) diese Aufschiebung.

Erst am 18. Januar erwarte das Land die nächste Impfstoff-Lieferung, die anteilig auf die KIZ verteilt werde. Dann könnten die KIZ-Termine zur Buchung freigeschalten werden. „Es macht keinen Sinn, die Infrastruktur in den Kreisimpfzentren hochzufahren, wenn wir keinen Impfstoff haben. Wir wissen, dass die Nachfrage groß ist und würden selbstverständlich gerne alle bedienen, die geimpft werden wollen“, wird Lucha weiter zitiert.

Den verzögerten Start der Kreisimpfzentren bedauert Landrätin Marion Dammann in einer Mitteilung. Die Erwartungen der Menschen seien hoch. „Angesichts des nicht hinreichend zur Verfügung stehenden Impfstoffs ist die Entscheidung des Landes jedoch nachvollziehbar und sinnvoll. Ich hoffe sehr, dass wir ab dem 22. Januar zunehmend eine große Anzahl von Impfungen vornehmen können“, so Dammann.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading