Kreis Lörrach Lebensraum für Insekten schaffen

Die Oberbadische
18 Teilnehmer aus dem gesamten Südschwarzwald nahmen am Praxisseminar teil. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Regio. Auf reges Interesse stieß ein vom Naturpark Südschwarzwald veranstaltetes Praxisseminar zum Thema „Blühender Naturpark“. 18 Teilnehmer aus dem gesamten Südschwarzwald nahmen an der Begehung verschiedener Flächen in der Gemeinde Denzlingen teil, um sich hinsichtlich der Anlage und Pflege von innerörtlichen Blühwiesen fortzubilden, heißt es in einer Mitteilung.

Das Praxisseminar baute auf einer ersten Veranstaltung auf, die im April ebenfalls in Denzlingen stattgefunden hatte. War es damals insbesondere um die Einrichtung insektenfreundlicher Freiflächen gegangen, so stand jetzt die Pflege dieser Areale im Vordergrund. Beide Seminare richteten sich speziell an Fachkräfte, die für die Bewirtschaftung und Pflege der kommunalen Grünflächen verantwortlich sind.

Die Gemeinde, die an der Kampagne bereits seit mehreren Jahren teilnimmt, hat verschiedene Flächen im Gemeindegebiet eigens als naturnahe Blühflächen angelegt, um die biologische Diversität zu fördern und Nahrungsquellen für Insekten zu schaffen.

Zum Einstieg in die Thematik stellte der Landschaftsökologe Holger Loritz vom Netzwerk Blühende Landschaft die Möglichkeiten vor, wie Freiflächen insektenfreundlich umgestaltet werden können. Am Beispiel verschiedener Blühflächen erläuterte er die bisherigen Anlage- und Pflegemaßnahmen, die er zusammen mit den zuständigen Bauhofmitarbeitern betreut hat. Dabei ging er auf Aspekte wie Flächenauswahl, Standortfaktoren, Saatgutauswahl sowie Mahdhäufigkeit und -zeitpunkt ein, die alle zusammen für den Erfolg einer Maßnahme entscheidend sind.

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading