Kreis Lörrach Lernen durch erklären

Die Schüler Simon Kunze, Ronja Schultheiß, Patrick Puhlack, Pascal Bauer, Marvin Schneider, David Scheurer und Riccardo di Blasio sind als Mitglieder der Schülerfirma dabei, Internet-Lernkurse zu gestalten. Unterstützung erhalten sie von den Lehrern Udo Glanz (hinten links) und Simone Suffel (rechts). Foto: Marco Fraune Foto: Die Oberbadische

Damit Asylbewerber auf digitalem Weg die deutsche Sprache lernen können, haben Mitglieder der Schülerfirma Fair-Image an der Gewerbeschule Lörrach „MOOCs“ entwickelt. Von den Online-Lernkursen sollen aber nicht nur junge Flüchtlinge profitieren, sondern auch die Ersteller selbst.

Von Marco Fraune

Kreis Lörrach. Die Veränderung in der Bildungslandschaft erfolgt derzeit nicht nur durch die Schaffung von neuen Lehrplänen oder sogar Schulformen, sondern auch in der täglichen Arbeit. Die Digitalisierung hält Einzug in die Klassenzimmer. Neu gestartet ist in der Gewerbeschule Lörrach vor einem Jahr eine interne Plattform, über die Unterrichtsmaterial erstellt wird, zum Beispiel „Briefe schreiben“ im Fach Deutsch. Maria Chabo, eine Schülerin aus Syrien, hatte dann die Idee, den Deutschkurs für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen – was die Schüler nun umsetzen.

Durch Erklärungen, die in Videos geliefert, als Kreuzworträtsel gestaltet, mit Memory-Karten näher gebracht und durch Ankreuzmöglichkeiten geboten werden, lernen die 15- bis 17-Jährigen nicht nur Wissenvermittlung, sondern häufen ebenso selbst Wissen an. „Am besten lernt man, wenn man es erklären muss“, setzt der Gewerbeschullehrer Udo Glanz auf diese Form, die derzeit in der Schülerfirma umgesetzt wird, die aus der Kooperationsklasse VAB KF besteht, eine Kooperation von Pestalozzi-Förderschule Lörrach und Gewerbeschule Lörrach.

Keineswegs werde mit diesen digitalen Vermittlungsmöglichkeiten versucht, den Lehrer abzuschaffen, sondern diese seien dann als Ergänzung und Optimierung im Präsenzunterricht gefragt, betont Glanz. „Dieser wird damit deutlich wertvoller.“ Qualitätskontrolle und individuelle Betreuung sind dann im Unterricht gefragt. „Es ist wie ein Buch, nur besser“, ergänzt Simone Suffel, Lehrerin in der VAB-O-Klasse (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf – ohne Deutschkenntnisse).

Außerdem wird weiteres Interesse an der Erstellung von Moocs geweckt. Nachdem Simon Kunze gemeinsam mit Ronja Schultheiß einen klassischen Lernkurs erstellt hatte, folgte sein privater Mooc, dieses Mal über seinen Lieblings-Rapper.

Zusammengetragen werden die Massive-Open-Online-Courses, also die Internet-Lernkurse, auf Moocit.de. Die Internetseite wurde von Schülern des Technischen Gymnasiums programmiert, sie wird von der Gewerbeschule Lörrach betrieben und durch die Pädagogische Hochschule Freiburg unterstützt. Hier finden sich die Vermittlungsformen wieder, die auf sprachliche und kulturelle Kenntnisse abzielen. Gewerbeschulleiterin Stefanie Froescheis stellt sogar ein Zertifikat für den erfolgreich abgeschlossenen Internet-Lernkurs aus.

Die Materialien für die Lernkurse stehen also nicht nur den 19 Asylbewerbern und Migranten in der neuen VAB-O-Klasse der Gewerbeschule Lörrach zur Verfügung, sondern auch anderen interessierten Flüchtlingen, die so einen kostenlosen Zugang zu den Materialen erhalten. Weitere Interessierte können sich außerdem einbringen, da Programmierkenntnisse für die Nutzung nicht erforderlich sind.

Auf positive Resonanz gestoßen ist das Projekt bereits. So wurden die Schüler von der Stiftung „Bildung und Gesellschaft“ für Ende November nach Berlin eingeladen, da „MOOCit“ für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ nominiert ist. Auch Firmen haben sich schon Moocs erstellen lassen. Die Einnahmen fließen dann zum Förderverein der Gewerbeschule, der auch karitative Vorhaben unterstützt. Sollte das Projekt außerdem weiteren Zuspruch finden, hofft Glanz, dass das Kultusministerium darauf aufmerksam wird und die Plattform einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading