Kreis Lörrach Medizin und Künstliche Intelligenz

Die diesjährige Veranstaltungsreihe des BioValley-Treffpunkts Lörrach widmet sich dem Thema „KI in der Medizin“. Foto: zVg

Kreis Lörrach - Wird es dank Künstlicher Intelligenz (KI) in Zukunft eine bessere Medizin geben? Diese komplexe und spannende Frage will die diesjährige Veranstaltungsreihe des BioValley-Treffpunkts Lörrach beantworten. Veranstaltet wird der Treffpunkt bereits seit Jahrzehnten von der WFL Wirtschaftsförderung Lörrach.

Vielfältig, anspruchsvoll und hochaktuell: Mit diesen Worten hat Helga Martin von der Wirtschaftsförderung Lörrach das Jahresthema „KI in der Medizin“ während einer Pressekonferenz beschrieben. „Wir wollen für die Life- Science-Unternehmen und deren Mitarbeiter mit dieser Vortragsreihe wieder ein attraktives Bildungsangebot anbieten“, so Martin. Aber auch alle Interessierten, die sich über dieses Thema informieren lassen wollen, seien eingeladen, an der ersten Online-Veranstaltung des BioValley Treffpunkts Lörrach teilzunehmen.

Start-Up-Unternehmer geben Einblick in KI

Der erste von drei Terminen findet am Mittwoch, 17. Februar, um 19 Uhr in digitaler Form statt. Als Referenten konnten Jörn Rickert, Gründer und Geschäftsführer der CorTec GmbH in Freiburg, und Kornél Markó, Gründer und Geschäftsführer der Averbis GmbH in Freiburg, gewonnen werden. Rickert wird den Vortrag halten zum Thema „CorTec Brain Interchange: ein implantierbares Brain Machine Interface“.

Dieser gibt laut Mitteilung der WFL einen Einblick in bioelektronische Medizin am Beispiel von Gehirn-Computer-Schnittstellen und deren Ansteuerung durch schnelle und sichere Datenverarbeitung. Es wird gezeigt, wie innovative, experimentelle Algorithmen eingesetzt werden, die eine Reaktion auf den neuronalen Datenstrom ermöglichen.

Der Einsatz von KI als auch der von Apps und in Kleidung integrierte am Körper getragene Computersysteme will eine bessere Medizin versprechen. Lernende Systeme sollen künftig bei der Prävention, frühzeitigen Diagnose sowie der patientengerechten Therapie zu besseren Behandlungsergebnissen führen. Gleichzeitig stellt der Einsatz von KI Systemen hohe Anforderungen an die EDV-Sicherheit.

Die diesjährige Veranstaltungsreihe findet vorerst online statt. Dies ermöglicht auch die Teilnahme von Personen, denen es bisher nicht möglich war, Präsenztermine wahrzunehmen. Auch während der digitalen Veranstaltung können Teilnehmer dem Referenten Fragen stellen und über einen Chat mit einzelnen Teilnehmern Kontakt aufnehmen.

Neu ist zudem, dass Volker Möckel den BioValley-Treffpunkt Lörrach zukünftig organisiert und moderiert. Möckel kann als promovierter Pharmakologe seine Expertise zu medizinischen und klinischen Themen aus langjähriger Tätigkeit beim Pharmaunternehmen Novartis einbringen und den BioValley-Treffpunkt Lörrach damit unterstützen.  Die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen über den BioValley-Treffpunkt sowie die Veranstaltungsreihe findet man auf www.wfl-loerrach.de im Bereich Fachkräfte und Nachwuchsförderung/Veranstaltungsreihen WFL.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading