Kreis Lörrach (wer). Nach der jüngsten Erhöhung der Müllgebühren soll es für die Bürger nächstes Jahr trotz Mehraufwand keine erneute Anpassung nach oben geben, wie es am Mittwoch im Betriebsausschuss hieß. Die Gesamtkosten der Abfallwirtschaft steigen indes im Vorjahresvergleich mit plus 1,46 Millionen Euro deutlich an.

Die Kalkulation sieht vor, den Fehlbetrag vollständig aus der Rücklage zu finanzieren und ein Jahresverlust einzuplanen, erklärte Bienroth dem Gremium, das die Kalkulation einstimmig guthieß. Finanziell belastend wirken sich neben normalen Preisanpassungen unter anderem die baulichen Sanierungsmaßnahmen auf der Deponie Scheinberg aus.