Kreis Lörrach Neues Abo-Angebot

Die RVL bietet jetzt ein Abo für jedermann an. Foto: Die Oberbadische

Kreis Lörrach - Im Zuge der Tarifänderung vom 1. August hat der RVL sein Angebot an Jahresabos verschlankt. Wie der Verbund mitteilt, werden das RegioCard-Abo und das JobCard-Abo zukünftig zu einem einzigen persönlichen Jahresabo für jedermann mit dem Namen „meinRVL-Abo“ zusammengeführt. Die Preise hierfür betragen monatlich 50 Euro für zwei Zonen beziehungsweise 59 Euro für das gesamte Netzgebiet.

Das „meinRVL Abo“ersetzt damit die beiden bisherigen Produkte. Mit dem Wegfall der JobCard sei zudem auch keine Arbeitgeberbestätigung mehr erforderlich, erklärt der RVL. Das neue Angebot könne grundsätzlich jeder beziehen.

Die Leistungen

Das neue Abo enthält als Leistungen: eine personalisierte Karte; eine zusätzliche Gültigkeit auf Schweizer Seite in den TNW-Zonen 10 und 40 sowie am Wochenende und an Feiertagen auch im Gesamtnetz; am Wochenende und an Feiertagen ist zudem die Mitnahme eines zweiten Erwachsenen und von bis zu vier Kindern (bis 14 Jahre) möglich. Zu dieser Zeit ist die Abokarte auch übertragbar. Die Übertragbarkeit sowie die Mitnahmemöglichkeit weiterer Personen ist als Bonus nur an Wochenenden und Feiertagen und nur im Verkehrsverbund erlaubt, damit also nicht in der Schweiz für die TNW-Zonen 10 und 40.

Mit der Abo-Fusion sind seit 1. August laut Mitteilung alle Jahresabos personalisert und sollen zukünftig für folgende drei Zielgruppen angeboten werden: Schüler, Senioren und „Jedermann“.

Mehr zum Thema:

Dem RVL fehlt Millionen-Betrag

Die RVL-Tarife steigen ab heute


 

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading