Kreis Lörrach Nicht jeder hält sich an die Regeln

ov
Der neue Jahrgang des Zirkels Foto: zVg

26 Studenten der DHBW Lörrach wurden in den Circle of Excellence 2023 aufgenommen

Gemeinsam ist den 26 Studenten, dass sie nicht nur durch ihre Leistungen, sondern auch durch vielfältiges ehrenamtliches Engagement auffallen.

Im Jahr 2016 hatte der damalige Rektor der DHBW Lörrach, Professor Gerhard Jäger, dieses Talentförderprogramm ins Leben gerufen. Da er selbst nicht anwesend sein konnte, schickte er in einer Videobotschaft Grüße an die neuen Circle-Mitglieder und umriss die Bedeutung des Programms: „Ich bin mir sicher, dass Sie auch im späteren Berufsleben Verantwortung übernehmen und unsere Gesellschaft mitgestalten werden. Dafür möchten wir Ihnen weiteres Handwerkszeug mit an die Hand geben.“ Geleitet wird der Circle seit einigen Jahren von Professor Christian Gruninger-Hermann.

In den Circle of Excellence werden die jeweils Besten eines Kurses berufen, die darüber hinaus aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihres außeruniversitären Engagements in Vereinen, Sport oder Politik von ihren Kommilitonen empfohlen werden.

Führungsworkshops

Im Rahmen dieses außercurricularen Programms zur Persönlichkeitsentwicklung erwartet die Studenten ein spannendes und abwechslungsreiches, rund eineinhalbjähriges Programm. Dies beinhaltet Teambuilding-Maßnahmen, Lounge-Gespräche mit namhaften Entscheidern aus der Wirtschaft, einen zweitägigen Führungsworkshop sowie individuelle Karriere-Coachings und schließt dann mit einer Abschlussfeier und Zertifikatsübergabe ab.

Um sich in dieser studiengangsübergreifenden Gruppe besser kennenzulernen, sollten sich die neuen Mitglieder mit einem Aspekt aus ihrem Leben kurz vorstellen. Wie immer kam dabei eine bunte Vielfalt zum Vorschein, wie es in der Pressemitteilung der DHBW heißt. Eine Teilnehmerin war zehn Jahre als Cheerleaderin aktiv, ein anderer wäre beinahe Profifußballer geworden, wieder andere spielen vier Musikinstrumente oder sind im Vorstand einer Fasnachtsclique, einer war am Filmset tätig, ein anderer reiste erst am Abend vor Studienbeginn von einem längeren Trip in Norwegen an. Vielfältig begabt, flexibel und interessiert starten diese 26 jungen Menschen nun in das Programm, teilt die Hochschule mit.

Impulsvortrag

Wer sich von ihnen dabei stets an Regeln hält oder diese eben gern auch mal missachtet, verrieten die Teilnehmer nicht, hörten aber interessiert dem Impulsvortrag zu, den Jan-Arne Gewert von der Gewert Consulting Unternehmensberatung und Dozent an der DHBW Lörrach, hielt. Unter der Überschrift „Only Fools stretch the Rules – Warum Menschen sich an Regeln halten oder diese einfach ignorieren“ beleuchtete er die verschiedenen Facetten und Beweggründe, wieso manche Menschen Vorschriften stoisch einhalten, während andere mit diebischer Freude einfach machen, was sie wollen, zum Beispiel die Arbeit bequem abkürzen, sobald der Chef nicht schaut oder nach dem Passieren der Geschwindigkeitsmessung voll aufs Gas treten.

Catering und Gespräche

Abgerundet wurde der Abend durch das Catering des Mensa-Teams um Dirk Fabricius sowie kurzweilige informelle Gespräche.

Als nächstes erwartet den Circle of Excellence Ende Juni ein Workshop zum Thema Selbstmanagement und Selbstführung, gefolgt von einem Workshop mit Nikolaus Krüger, ehemaliger CSO bei Endress+Hauser, in dem es um agile Managementkompetenzen geht.

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading