Kreis Lörrach Sozialarbeit im Wandel der Zeit

SAK-Fachtagung vorbereitet (v.l.): Tim Krause, Jürgen Rausch, Jasmin Leber, Maraike Koch und Stefan Dieterle. Foto: Peter Ade

Kreis Lörrach - Unter dem Thema „Innovation der Sozialen Arbeit in der Gesellschaft 4.0“ veranstaltet der Soziale Arbeitskreis (SAK) am Samstag, 25. Mai, ab 9 Uhr im Burghof eine hochkarätige Fachtagung mit trinationaler Ausrichtung.

Das Symposium erfolgt aus Anlass des 50-jährigen SAK-Bestehens und wird unterstützt von der Stadt Lörrach und der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden (wir berichteten).

Bereits am vergangenen Montag waren 20 Studenten aus Freiburg im Alten Wasserwerk zu Besuch, um Einblick ins Arbeitsfeld der Schulsozialarbeit zu erhalten. Die jungen Leute besuchen derzeit unterschiedliche Praxisorte der Schulsozialarbeit im Landkreis Lörrach.

„Die Zukunftsfähigkeit des Sozialstaates steht und fällt mit dem Gelingen sozialer Innovationen“, unterstreicht SAK-Geschäftsführer Jürgen Rausch den programmatischen Anspruch. Dabei stünden kreative Lösungen im Umgang mit gesellschaftlichen Problemlagen hoch im Kurs.

In der sozialen Arbeit, so Rausch, sei Innovation als Reaktion auf die sich wandelnden Ansprüche der Zielgruppen von zentraler Bedeutung. Die Herausforderung durch den Wandel hin zur digitalen Gesellschaft werde noch verstärkt durch die rasante Entwicklung neuer Technologien, Konzepte und Modelle aus Wirtschaft und Industrie.

Das SAK-Institut für Bildung und Zeitfragen will laut Rausch mit der Fachtagung eine Plattform schaffen, um grundlegende Fragen zu diskutieren und im Dialog nach Antworten zu suchen. Im Übrigen gelängen soziale Innovationen nur im Kontext der globalen Ausrichtung, unterstreicht Strauch den trinationalen Zuschnitt der Veranstaltung. Auf das Fachpublikum wartet im Burghof ein abwechslungsreiches Programm. Experten aus ganz Deutschland und der Schweiz beleuchten die Themen Digitalisierung, Organisationsentwicklung sowie Robotik und Projektmanagement in der sozialen Arbeit.

Erwartet werden unter anderem die Professoren Anne Parpan-Blaser von der FHNW Basel, Barbara Klein von der Frankfurt University of Applied Sciences und Roland Schöttler von der Protestant University of Applied Sciences in Bochum.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Abgase

Die Bundesumweltministerin plant die Einführung einer CO2-Steuer. Was halten Sie von dem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading