Kreis Lörrach Studieninformationstag an der DHBW Lörrach

SB-Import-Eidos

SONDERVERÖFFENTLICHUNG · , . · Nummer

Kreis Lörrach (pad). Neben betriebswirtschaftlichen Studiengängen bietet die DHBW Lörrach eine Vielzahl technisch orientierter Studiengänge an. In Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik trinational, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik wird der von den Unternehmen händeringend gesuchte Ingenieurnachwuchs ausgebildet. Gerade in den technischen Sparten bieten sich exzellente Zukunftsaussichten für Absolventen der DHBW.

Finanziell unabhängig

An der Lörracher Hochschule bewältigen Studenten in nur drei Jahren ein Studium und sammeln gleichzeitig über anderthalb Jahre hinweg praktische Berufserfahrung bei einem Unternehmen oder Dienstleister. Als Angestellte eines dualen Partnerunternehmens erhalten die jungen Menschen während des Studiums eine monatliche Vergütung und sind dadurch finanziell unabhängig. Die DHBW Lörrach bietet national und international anerkannte Abschlüsse sowie ideale Lernbedingungen in kleinen Gruppen mit etwa 30 Studenten und modern ausgestatteten Seminarräumen und Laboren.

Chancen auf Arbeitsmarkt

Die optimale Vorbereitung auf das Berufsleben und die exzellenten Chancen auf dem Arbeitsmarkt zeigen sich in der bundesweit einzigartigen Direkteinstiegsquote der Absolventen: Rund 85 Prozent der DHBW-Studenten unterschreiben noch vor Ende des Studiums einen festen Arbeitsvertrag.

Beim dualen Studium wechseln die Theoriephasen an der Hochschule mit Praxisphasen in einem Betrieb. Die Studenten können während ihres Studiums also nicht nur Hochschulluft schnuppern, sondern sich bereits in ihren späteren Traumberuf einarbeiten. Hinzu kommt, dass sie in den Praxisphasen frühzeitig Verantwortung übertragen bekommen.

Besonders qualifizierte und engagierte Studenten können für ihre Leistungen mit einem Stipendium belohnt werden. Mit den Stipendien unterstützen der Freundeskreis der Hochschule und die Stadt Lörrach junge Menschen, die sich sowohl durch herausragende Studienleistungen als auch durch ihr hohes persönliches soziales Engagement hervorheben.

„Die ausgezeichneten Stipendiaten zeigen, dass sich hervorragende Studienleistungen und soziales Engagement nicht ausschließen“, betont die Leitung der Hochschule. Und: „Mit ihren vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten leisten die Stipendiaten einen wichtigen sozialen Beitrag. Sie knüpfen und festigen damit gleichzeitig ihre persönlichen Netzwerke, von denen sie in der Zukunft profitieren können.“ Aus Sicht der Stadt ergänzt Wirtschaftsförderin Marion Ziegler-Jung: „Mit dem Stipendium der Stadt Lörrach wollen wir Studierende unterstützen, die ihren Wohnsitz nach Lörrach verlegt haben, um an unserer DHBW die Basis für ihre berufliche Zukunft zu legen, das Studentenleben in Lörrach mitzugestalten und sich darüber hinaus in einem Verein oder in einer Organisation engagieren.“

Immer wieder neue Partner

Wer an der DHBW Lörrach ein Studium beginnen möchte, sucht sich als erstes ein Unternehmen und bewirbt sich dort auf eine offene Stelle oder initiativ. „Übrigens nehmen wir auch immer wieder neue Unternehmen in unsere Liste der Dualen Partner auf“, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Während des dualen Studiums wechseln sich die beiden Phasen ab, sodass man die an der DHBW Lörrach gelernte Theorie direkt in der Praxis im jeweiligen Unternehmen anwenden kann.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading