Anzeige Tag der Architektur

SB-Import-Eidos

Kreis Lörrach (pad). Architektur ist gebaute Umwelt – überall erlebbar. Architektur ist multidisziplinär. Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur bestimmen maßgeblich, wie wir künftig leben: ob sich die Menschen in den Städten und Dörfern wohlfühlen, ob Kinder gern in die Kita oder die Schule gehen, ob sich Senioren in den für sie gebauten Einrichtungen behütet fühlen.

Für die Zukunft zu bauen, heißt, neben Funktionalität, Gestaltung und Wirtschaftlichkeit auch die Klimarelevanz im Fokus zu haben. Am „Tag der Architektur“ sollen gelungene, vorbildhafte und teils ausgezeichnete Bauten und Freianlagen zeigen, wie sich Bauherren und ihre Architekten den aktuellen Herausforderungen stellen.

Bei der Bewältigung der Herausforderungen nehmen Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner Schlüsselrollen ein – weil es einen Unterschied macht, wie und womit wir bauen und leben, kurzum: Architektur gestaltet Zukunft.

Ein fester Termin

Das letzte Wochenende im Juni ist für Architekturbegeisterte inzwischen ein fester Veranstaltungstermin: In allen Bundesländern laden die Architektenkammern zum Tag der Architektur ein. Dann öffnen Bauherren die Türen und Pforten zu neuen Bauten und Umbauten, zu neugestalteten Freiräumen und Gärten – und auch zeitgenössische Innenarchitektur ist vielerorts zu besichtigen.

Der Tag bietet vielerorts die Möglichkeit, den eigenen Horizont in Sachen Architektur und Baukultur zu erweitern. Ein jeder ist eingeladen, zeitgenössische Architektur in der unmittelbaren Umgebung zu besichtigen. Die von den Architektenkammern organisierten Besuchsprogramme sind vielfältig: Wohnhäuser, Büros, Industriebauten, Schulen oder sogar schwimmende Ferienhäuser – unterschiedlichste Projekte stehen offen und können besichtigt werden. Die Architekten erklären ihre Baukunst und stellen sich den Fragen und Meinungen der Besucher.

Jährlich bestimmt der Vorstand der Bundesarchitektenkammer das bundesweite Motto zum „Tag der Architektur“. Es lautet in diesem Jahr: „Architektur baut Zukunft“. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Besteht doch die Hoffnung, dass heuer weitaus mehr der Programmbausteine nicht nur digital, sondern vor Ort besucht werden können und Führungen stattfinden.

Die Architektenkammer Baden-Württemberg ist Serviceunternehmen, Interessenvertretung und Kontrollinstanz für ihre rund 26 100 Mitglieder aus den Bereichen Hochbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur sowie Stadtplanung. Sie ist Ort der Selbstverwaltung: Über demokratisch gewählte Gremien gibt sich die Architektenschaft eine eigene Berufsordnung, bestimmt die Berufspolitik und wirkt bei Gesetzen und Verordnungen mit. Aufgrund ihrer konkreten Erfahrungen aus dem Berufsalltag können die Architekten in den Gremien zeitnah auf besondere Entwicklungen reagieren.

SONDERVERÖFFENTLICHUNG · , . · Nummer

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading