Kreis Lörrach Werben und für Belange sensibilisieren

Schwerbehinderte profitieren weniger vom guten Arbeitsmarkt. Foto: Fraune Foto: Die Oberbadische

Kreis Lörrach. Die Bundesagentur für Arbeit veranstaltet derzeit die „Woche der Menschen mit Behinderung“. Ziel ist, Menschen mit Behinderung in den Fokus von Arbeitgebern zu rücken. „Schwerbehinderte Menschen sind oft nicht weniger leistungsfähig als Menschen ohne Handicaps“, unterstreicht der Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Lörrach, Norbert Sedlmair, auch vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels.

Die Lörracher Arbeitsagentur nimmt die Aktionswoche zum Anlass, sowohl bei Arbeitgebern verstärkt für mehr Inklusion im Arbeitsleben zu werben, als auch die eigenen Mitarbeitern für das Thema zu sensibilisieren, wie aus der Medienmitteilung weiter hervor geht. „Inklusion geht uns alle etwas an. Man muss selbst erleben, mit welchen Tücken gehandicapte Menschen jeden Tag konfrontiert werden“, so Sedlmaier. Daher stehe zum Beispiel im Agentur-Innenhof in dieser Woche ein Parcours. „Jeder soll die Möglichkeit haben, sich in die Rolle eines Rollstuhlfahrers oder eines Sehbehinderten hinein versetzen zu können.“

Bereits vor dem offiziellen Beginn der Aktionswoche führte die Geschäftsführung der Arbeitsagentur zahlreiche Gespräche zum Thema Inklusion. Wie bereits im Vorjahr organisiert Michael Rimkus, Teamleiter des Teams Rehabilitanden, eine Informationsveranstaltung für die Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten in Betrieben. „Es zeigt sich immer wieder, dass Unternehmen rund um die Themen Einstellung, Beschäftigung und rechtliche Rahmenbedingungen hohen Informationsbedarf haben.“

Im Agenturbezirk Lörrach waren im November noch 453 Schwerbehinderte arbeitslos gemeldet. Im Vergleich der vergangenen Jahre wird laut Arbeitsagentur deutlich, dass die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen eher stagniert, während die allgemeine Arbeitslosigkeit um 13 Prozent abgebaut werden konnte.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading