Kreis Lörrach Wirtschaftsregion bildet erstmals Förderer aus

Die Oberbadische

Kreis Lörrach. Im Rahmen einer Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim wird die Wirtschaftsregion Südwest als „Dualer Partner“ erstmals in ihrer fast 20-jährigen Geschichte einen Wirtschaftsförderer ausbilden. Beginn der Ausbildung ist der 1. Oktober. Es besteht noch die Möglichkeit, sich zu bewerben, heißt es in einer Mitteilung.

„Mit der Entscheidung, einen Wirtschaftsförderer auszubilden, tragen wir auch dem Bedarf unserer Gesellschafter Rechnung, die wir mit verstärkter Manpower noch besser bei allen wirtschaftlichen Herausforderungen unterstützen können“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Südwest, Alexander Maas. Während der praktische Teil der Ausbildung in Lörrach erfolgt, zeichnet die DHBW Mannheim für den theoretischen Teil verantwortlich. Neben dem fachspezifischen Inhalt des dualen Studiums legt die Mannheimer Hochschule, die als einzige in Baden-Württemberg diesen Studiengang anbietet, einen Schwerpunkt auf die Bereiche Kommunikation und Präsentation. Diese Theoriephasen finden abwechselnd mit der Praxisphase alle drei Monate statt.

„Das duale Studium zum Wirtschaftsförderer (B.A.) ist sowohl für Abiturienten als auch für junge Menschen mit entsprechender Vorbildung, die sich eventuell beruflich nochmal umorientieren wollen, eine spannende Möglichkeit, die Landkreise Lörrach und Waldshut von einer ganz anderen Seite kennenzulernen“, wirbt Maas mit den Reizen der Region für den Arbeitsplatz.

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading