Kreis Lörrach Zehn Kilogramm Marihuana im Reisebus dabei

Einer der zwei Drogen-Koffer. Foto: Hauptzollamt Lörrach Foto: Die Oberbadische

Regio. Bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses Ende November auf der A 5 in Höhe Hartheim/Heitersheim fanden Kontrollbeamte des Hauptzollamts Lörrach in den Koffern eines rumänischen Paares insgesamt zehn Kilogramm Marihuana.

Die Beamten hatten den Bus, der sich auf der Fahrtroute von Barcelona nach Prag befand, aus dem fahrenden Verkehr gezogen. Ein eingesetzter Rauschgiftspürhund verhielt sich beim Absuchen von zwei im Laderaum transportierten Gepäckstücken eindeutig. Beim Öffnen der Koffer stießen die Beamten dann auf mehrere mit schwarzem Klebeband umwickelte Päckchen, denen beim Anstechen intensiver Geruch nach Marihuana entströmte., wie das Hauptzollamt Lörrach gestern mitteilte.

Koffer eindeutig zugeordnet

Die Koffer konnten eindeutig einem 30-jährigen Mann und einer 19 Jahre alten Frau zugeordnet werden, die gemeinsam mit dem Reiseziel Karlsruhe unterwegs waren, wie das Hauptzollamt Lörrach gestern mitteilte. Im Koffer der Frau konnten rund 4500 Gramm Marihuana, im Koffer des Mannes rund 5500 Gramm der Droge ausfindig gemacht werden. Die beiden wurden vorläufig festgenommen. Der Bus konnte seine Fahrt mit den übrigen Passagieren fortsetzen, wie es in der Mitteilung abschließend heißt.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading