Kreistrachtenfest Trachtenträger erobern Hinterhag

Christoph Schennen
Die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg wurde 125 Jahre alt und lud zum großen Umzug beim Kreistrachtenfest ein. Foto: /Christoph Schennen

Zum großen historischen Umzug beim Kreistrachtenfest in Häg-Ehrsberg kamen zahlreiche Vereine aus mehreren Landkreisen.

Der große Festumzug am Sonntag war der Höhepunkt des Kreistrachtenfestes, das wiederum der Höhepunkt des Festwochenendes war. Dieses wurde unter dem Motto „Takt, Tracht, Tanz – Tradition verbindet“ anlässlich des Jubiläums „125 Jahre Trachtenkapelle, 50 Jahre Trachtengruppe Häg-Ehrsberg“ gefeiert.

Zahlreiche Gruppen präsentierten ihre festliche Gewänder, die einen Eindruck davon vermitteln, wie vornehm die Schwarzwälder am Sonntag und an Festtagen gekleidet waren. Die traditionelle Kleidung des Schwarzwalds, die man auf vielen Gemälden wiederfindet, sieht man jenseits von Trachtenfesten kaum noch.

Angeführt wurde der Umzug von der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg. Es folgten ihr unter anderem die Landfrauen Häg-Ehrsberg, die Trachtengruppe Zell, die Stadtmusik Schönau, die Trachtengruppe Egringen, die Trachtengruppe Todtnau und der Markgräfler Trachtenverein Kandern. Fesch sahen die Männer der Trachtengruppe Weil am Rhein in ihrem schwarzem Gehrock und ihrem Zylinder aus. Musikalisch umrahmt wurde die Parade von den zahlreichen Kapellen des Wiesentals und der Region, die Musik mit Trachttragen verbinden.

Historische Feuerwehr

Die Historische Feuerwehr Häg-Ehrsberg zeigte, wie man vor Urzeiten ein Feuer gelöscht hat. Vom Truck aus schräg gegenüber der Kirche verfolgten Landrätin Marion Dammann und die Bürgermeister Peter Palme (Zell), Peter Schelshorn (Schönau) und Dirk Philipp (Häg-Ehrsberg), Schirmherr des Festwochenendes, das Geschehen. Vorgestellt wurden die Gruppen von Alfred Knauber, dem Kreisobmann des „Bundes Heimat und Volksleben“, der das Kreistrachtenfest veranstaltete.

Gruppen von weit her

Auch Gruppen außerhalb des Landkreises Lörrach waren der Einladung zum Kreistrachtenfest gefolgt. Darunter etwa der Heimatverein Häusern (Landkreis Waldshut), die Trachtengruppe Münstertal, die Trachtengruppe Kirchzarten und die Trachtengruppe St. Märgen (Breisgau-Hochschwarzwald), die Trachtengruppe Herrischried (Landkreis Waldshut) und mit der Trachtengruppe Alt-Konstanz sogar eine Gruppe vom Bodensee. Die „Vreneli und Hanseli“ aus Hausen waren zum ersten Mal dabei.

Die Tracht

Die Markgräfler Tracht besteht bei Frauen aus einer Hörnerkappe, einem Kleid, einer Schürze und einem hellen Tuch, das den Oberkörper bedeckt. Männer tragen eine Hose und eine Weste, ein Hemd und ein Tuch um den Hals. Der Gehrock schützt vor Regen und Kälte. Bei beiden Geschlechtern dominieren die Farben Schwarz und Weiß. Nach dem Umzug versammelten sich die Teilnehmer und die Besucher im Festschopf auf dem Schäfig, wo reger Betrieb herrschte und einige Musikgruppen für gute Unterhaltung sorgten.

Über den Festakt am Freitag und die „Brassnight“ am Samstag berichten wir noch.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading