Kultur Persönliche Einblicke in Künstler-Seelen

Die Oberbadische, 18.05.2018 05:07 Uhr

Riehen. Francis Bacon und Alberto Giacometti, denen die aktuelle Ausstellung in der Fondation Beyeler gewidmet ist, waren zwei herausragende, charismatische Persönlichkeiten – als Künstler wie auch als Menschen. In zwei Veranstaltungen der Fondation teilen Weggefährten der beiden Künstler ihre persönlichen Erlebnisse den Besuchern mit. Heute, 18. Mai, 18.30 Uhr, erzählt der Kunsthändler Eberhard W. Kornfeld von seinen Erinnerungen an Giacometti, und am 30. Mai zeichnet der Kunsthistoriker und Kurator Michael Peppiatt ein intimes Porträt von Bacon, mit dem er eng befreundet war.

Kunsthändler und Aktionator Kornfeld

Fotostrecke 2 Fotos

Der legendäre Berner Kunsthändler und Auktionator Eberhard W. Kornfeld, ein Freund und Weggefährte Ernst Beyelers, lernte Alberto Giacometti 1948 anlässlich einer Ausstellung in der Berner Kunsthalle kennen – eine Begegnung, aus der sich eine herzliche Beziehung zwischen dem Künstler und dem damals 25-jährigen Galeristen entwickelte. Kornfeld macht in seinem heutigen Vortrag eine kunstgeschichtliche Reise in die Vergangenheit und teilt seine persönlichen Erinnerungen an Giacometti mit. Der Künstler porträtierte Kornfeld in seinem Pariser Atelier und verkaufte ihm Werke, die den Grundstein der kornfeld’schen Giacometti-Sammlung legten. Kornfeld ist Herausgeber des „Catalogue raisonné“ von Giacomettis druckgrafischem Werk: Ein Verzeichnis, das alle heute bekannten Drucke des Künstlers vorstellt, insgesamt 452 Radierungen, Stiche und Holzschnitte, die von 1917 bis 1965 entstanden sind.

1963 lernte Michael Peppiatt, junger Kunststudent und Redaktor einer Studentenzeitschrift, den damals bereits etablierten Künstler Francis Bacon bei einem Interview kennen.

Freund und Bewunderer Michael Peppiatt

In den folgenden 29 Jahren wurde er Vertrauter, Freund, Bewunderer, aber auch Biograf des Künstlers. Am Mittwoch 30. Mai, um 19 Uhr, lässt er die Zuhörer an seinen unterhaltsamen und humorvollen Erinnerungen teilhaben. Der freischaffende Kunsthistoriker und Kurator war auch als Kunstkritiker tätig (u.a. für Le Monde und The New York Times). Sein Buch „Francis Bacon. Anatomy of an Enigma“ (1996) zeichnet ein intimes Porträt des Künstlers und avancierte zum internationalen Bestseller. 2015 erschien mit „Francis Bacon. In Your Blood“ ein autobiografisches Gegenstück über seine Freundschaft zu Bacon. Peppiatt ist Ko-Kurator der aktuellen Ausstellung „Bacon – Giacometti“. Der Vortrag findet auf Englisch statt.

 
          0