Lörrach Alle Risiken für Senioren ausschließen

Die Feuerwehr übte an der Wohnresidenz. Foto: Meller Foto: Die Oberbadische

Lörrach - Nach der Jahresabschlussübung der Lörracher Feuerwehr an der Wohnresidenz am Engelplatz will Ulrich Heuer nachsteuern. Seine Firma verwaltet die Wohnresidenz.

Schon im Vorfeld tauchte die Frage auf, ob die Rettung von eingeschlossenen Personen aus dem hinteren Gebäude problemlos möglich ist. Kommandant Klaus Betting sah nach der Übung keinen dringenden Handlungsbedarf. Das Anlegen der Auszugsleitern habe gut funktioniert.

Sicherheit hat oberste Priorität

Dennoch will Heuer reagieren: „Sicherheit hat bei mir oberste Priorität“, sagte er am Dienstag. Er wolle alle vermeidbaren Risiken ausschalten und deshalb der Eigentümerversammlung vorschlagen, vor den Balkonen eine gut 40 Zentimeter breite Betonschwelle einzubauen. Auf dieser könnten die Leitern sicher stehen. „Wir dürfen nicht vergessen, dass es im Ernstfall um ältere Menschen geht. Sie sind nicht so beweglich und trittsicher wie die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die bei der Übung beteiligt waren“, sagte Heuer.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Auf gepackten Koffern

Deutschland hat die weltweite Covid-19-Reisewarnung seit dem 15. Juni für die meisten europäischen Staaten aufgehoben. Damit kann der Sommerurlaub doch noch im Ausland stattfinden. Wo werden Sie Ihre Sommerferien verbringen?

Ergebnis anzeigen
loading