Lörrach Alle Sinne sind beteiligt

Kathrin Sutter brachte den Grundschülern den Lebensraum Kleingarten näher. Foto: zVg

Lörrach - „Da drin ist die ganze Blume?“ fragt der Erstklässler erstaunt, als er die winzigen Kresse-Samen sieht, aus denen ein Mini-Gärtchen für die Fensterbank entstehen soll. Bei warmem Frühlingswetter besuchte die Klasse 1A der Eichendorffschule mit ihrer Lehrerin Eva Becker kürzlich zum dritten Mal den Kleingarten von Kathrin Sutter in ihrem Stadtquartier.

Seit einem Jahr ist sie Pächterin einer Gartenparzelle im Lerchengrund Lörrach. Die Eichendorffschule liegt in direkter Nachbarschaft, und so kam sie auf die Idee, die erste Klasse zu sich in den Garten einzuladen. Daraus ist nun ein kleines Projekt geworden, mit dem Ziel, den Kindern den Kleingarten als Lebensraum näher zu bringen.

Wie sieht eine Narzisse genau aus? Eine Tulpe hat einen Stempel? Und dieser Busch mit dem schwierigen Namen: Forsythie! Alles blüht und riecht jetzt, stellen die Kinder fest, und ein Mädchen meldet sich und sagt: „Die Luft fühlt sich anders an.“ Alle Sinne sind beteiligt, wenn die Kinder im Frühlingsgarten ihre Wahrnehmung schulen und in Worte fassen, was sie sehen, hören und riechen.

In kleinen Gruppen wurden Farben und Formen der Frühblüher erforscht und gemalt, Radieschen und Karotten gesät, Salatsetzlinge haben ihren Platz zum Wachsen bekommen. Das Summen und Brummen rund ums Wildbienenhotel wurde bestaunt.

Nebenbei lernten die Kinder schon kleine Tricks der Mischkultur kennen. So freut sich die Erdbeerpflanze zum Beispiel über die Nachbarschaft der kleinen Steckzwiebel zur Schneckenabwehr. Aber Achtung beim Einpflanzen: Die Zwiebeln wollen die Öhrchen noch über der Erde haben, damit sie die Vögel hören.

Der beliebte Garten-Kinderpunsch aus dem großen Topf zum Abschluss – schon ziehen die Naturforscher wieder zum Tor hinaus mit ihren Kresse-Häuschen. „Bis bald, im Sommer“, ruft Sutter zum Abschied.

Das Projekt „Die vier Jahreszeiten im Garten“ zwischen der ersten Klasse und dem Kleingartenverein wird beim Sommerfest auf dem Gartengelände am 7. Juli seinen Kreis schließen. Die Gartenfreunde Lerchengrund laden anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens zu einem großen Quartiersfest ab 10 Uhr ein. Ein vielfältiges Mitmachprogramm für die ganze Familie in verschiedenen Themengärten soll es ermöglichen, den Lerchengrund als Ort der Begegnung neu zu entdecken. Die Projektklasse der Eichendorffschule, der SAK Lörrach, der Nabu und die Gärtnerei Schmitt sind aktiv an der Festgestaltung beteiligt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Arzt

Mit der Nachwuchsoffensive Hausärzte will der Landkreis für die kommenden Jahre einem Ärztemangel durch Pensionierungen entgegenwirken. Wie sieht die Versorgung mit Hausärzten in Ihrer Gemeinde aus?

Ergebnis anzeigen
loading