Lörrach Bühne frei für BurghofSlam

Nik Salsflausen ist einer der Moderatoren. Foto: Oliver Hihn Foto: Die Oberbadische

Lörrach - Poetry Slam erobert seit Jahren die Bühnen in Deutschland und der Schweiz. Was um die Jahrtausendwende in verrauchten Bars und auf Kleinkunstbühnen den Anfang nahm, füllt mittlerweile die Elbphilharmonie oder das Hallenstadion.

Den Slam-Nachwuchs trifft man immer noch auf den kleineren Bühnen an – beim BurghofSlam messen sich die Stars der Szene. Das Publikum erwartet ein kuratiertes Programm, bestehend aus sechs bekannten und renommierten Slam Poetinnen und Poeten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ob Lyrik oder Prosa, Spoken Word oder Comedy, Wortspieltext oder Gesellschaftskritik – erlaubt ist, was in jeweils sechs Minuten Zeitlimit auf die Bühne gebracht wird.

Dabei darf abgelesen oder frei vorgetragen, der ganze Körper eingesetzt oder sich auf die Intonation und Rhythmik fokussiert werden. Zu erleben sein werden Texte und Auftritte, die so verschieden sind, dass man sie unmöglich miteinander vergleichen kann. Doch genau da setzt der spielerische Reiz des Poetry Slams an: Hier entscheidet das Publikum durch ihre Applauslautstärke darüber, wer im Finale noch einmal auf die Bühne darf und wer schlussendlich gewinnt.

Folgende Slams finden statt: Donnerstag, 8. Oktober, 20 Uhr; Frohe Reimnachten am Mittwoch, 23. Dezember, 20 Uhr; am Donnerstag, 4. Februar, 20 Uhr; sowie am Donnerstag, 22. April, 20 Uhr.

Die Moderation übernehmen Nik Salsflausen und Daniel Wagner.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading