Lörrach Auf Engpässe vorbereiten

SB-Import-Eidos
Die SPD hält eine Beschränkung der Weihnachtsbeleuchtung für sinnvoll. Foto: Meller

Energie II: SPD für Einsparung bei Weihnachtsbeleuchtung

Lörrach. Angesichts der Energieknappheit und des Krieges in der Ukraine, aber auch aus Gründen des Klimaschutzes sollte die Stadtverwaltung darüber nachdenken, die Weihnachtsbeleuchtung auf den großen Weihnachtsbaum auf dem Alten Markt und je einen beleuchteten Weihnachtsbaum in allen Orts- und Stadtteilen zu beschränken, fordert die SPD-Gemeinderatsfraktion.

Die Beleuchtungsdauer sollte aber auch hier auf ein Minimum in den Abendstunden beschränkt werden. Ebenso können die Buden auf dem Weihnachtsmarkt partiell mit Leuchtelementen eine weihnachtliche Stimmung bieten.

Nach Auffassung der SPD-Fraktion ist es in der derzeitigen Phase der Energiekrise das falsche Signal die komplette Weihnachtsbeleuchtung der Innenstadt zu planen und lediglich die Beleuchtungsdauer etwas zu reduzieren. Der Stadt komme hier eine Vorbildfunktion auch für private Weihnachtsbeleuchtungen zu.

Des Weiteren sollte jetzt geprüft und organisatorische Vorbereitungen dafür getroffen werden, im Winter verstärkt wohnortnahe, beheizte Aufenthaltsräume mit und ohne Freizeitangebote für alle Einwohner etwa in den Räumen der VHS im Alten Rathaus, den Stadtbibliotheken, Gemeinschaftsräumen der Städtischen Wohnbau, in Gemeindesälen und sonstigen Einrichtungen anzubieten, „damit niemand zu Hause frieren muss und Heizkosten eingespart werden können“, so die Mitteilung.

Auch sollten die Bürger von der Stadt über gebotene Vorsorgemaßnahmen bei Energieengpässen und längeren Blackouts des Stromnetzes orientiert werden, fordert die SPD-Fraktion.

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading