Lörrach Blick in die Alltagsgeschichte

Die Oberbadische, 14.03.2018 02:24 Uhr

Lörrach/Brombach. Das Ortsfamilienbuch Brombach wird am Freitag, 16. März, im Dreiländermuseum vorgestellt.

Es entstand nach jahrelangen Recherchen und bietet einen fundierten Überblick über die Brombacher Familien-, Sozial- und Alltagsgeschichte. Die Bevölkerung ist zur feierlichen Buchvorstellung eingeladen.

Bisher liegen die Ortsfamilienbücher der Lörracher Teilorte Haagen, Hauingen, Stetten, Tüllingen und Tumringen vor. Nun widmet sich ein weiteres Buch den Familien, die zwischen 1648 und 1907 in Brombach gelebt haben. Karlheinz Hahn wertete mit unermüdlichem Fleiß die Kirchenbücher und die Standesregister systematisch aus.

Anhand der Ehe-, Tauf- und Sterbebücher rekonstruierte er alle Familien, die damals in Brombach lebten. Das vom Stadtarchiv Lörrach herausgegebene Buch ist nicht nur ein herausragender Beitrag zur regionalen Familienforschung, sondern bietet mit vielfältigen Einträgen der Pfarrer auch einen Blick in die Sozial- und Alltagsgeschichte Brombachs.

Das neue Ortsfamilienbuch umfasst 594 Seiten und bietet auch Angaben zu Bürgermeistern, Pfarrern und Lehrern in Brombach. Durch ein Namens-, ein Orts-, und ein Berufsregister wird das Suchen einzelner Personen erheblich vereinfacht.

Die Buchvorstellung beginnt um 19 Uhr im Hebelsaal des Dreiländermuseums. Zunächst begrüßt Ortsvorsteherin Silke Herzog die Teilnehmer, dann stellt Autor Karlheinz Hahn das Werk vor. Dabei macht er deutlich, dass mit der Reformation auch eine entsprechende Verwaltung Einzug hielt. Abschließend spricht Stadtarchivar Andreas Lauble.

Die Buchvorstellung wird vom Gesangverein Brombach musikalisch umrahmt. Beim Umtrunk nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung können Interessierte mit dem Autor und dem Herausgeber ins Gespräch kommen und das Buch erwerben.