Lörrach Das Biotop Theater  bewahren

Die Oberbadische, 03.05.2018 20:56 Uhr

Lörrach (hau). Theatergenuss in Zeiten von Schulhektik, Leistungsdruck, Fernseh- und Medienkonsum: Birgit Vaith, Mitbegründerin des seit 17 Jahren bestehenden „Kindertheatertreffens 100 lebendige Weisen“, hält die dreitägige Traditionsveranstaltung für wichtiger denn je. „Es gilt, das Biotop Theater zu bewahren“, lautet der Appell der engagierten Theaterfrau. Gestern stellte sie gemeinsam mit der Leiterin des Kinderbüros, Philine Touzin, und dem Organisationsteam das bunte Programm des diesjährigen Treffens im Alten Wasserwerk mit elf Gruppen vor, das für Zuschauer aller Altersklassen interessant sei. Veranstalter sind SAK und Nellie Nashorn.

Gerade Grundschultheatergruppen eine Bühne zu bieten, ist seit langem das Anliegen des Kindertheatertreffens. Zudem werde eine große Bandbreite an Kreativität präsentiert: Theater, Chorauftritte, freie Gruppen bis zu Tanzangeboten.

Auftakt ist am Sonntag 24. Juni, mit einem Familienprogramm. Um 14 Uhr tritt der Kinderchor Lörrach auf, es gibt Grußworte. Die Compagnie Lapadou zeigt mit „Kofferpacken!“ professionelles clowneskes Theater, eine Mischung aus Poesie und Witz. Birgit Vaiths „Junges Theater“ zeigt zudem „In einem tiefen dunklen Wald“.

Den ganzen Tag über gibt es zudem – wie an den anderen Tagen auch – Spielangebote wie Schminken, Spielkiste oder die beliebte Rollenrutsche, organisiert von der Mathilde-Planck-Schule, dazu kulinarische Häppchen, und das ganze Gelände steht zum Spielen und Toben bereit.

Die nächsten beiden Tage beginnen mit Vorführungen, für die sich interessierte Gruppen baldmöglichst anmelden sollten. Denn die Nachfrage ist groß. Der Dienstag startet um 9.30 Uhr mit „Die Tiere und die Macht der Krone“ von der Theater AG Fridolinschule, um 10.45 Uhr folgt „Der Räuber Hotzenplotz“ der Theater AG Auenland Kaspar-Hauser-Schule aus Schopfheim. Am Nachmittag gibt es um 14.30 Uhr „Hex Hex-Lizzy und der Riesenschwamm“ von Tempus fugit sowie um 15.45 Uhr die „Safarireise mit Gorilla und Kaninchen“ mit dem Chor der SAK Schulkinderbetreuung der ASG.

Am Dienstag macht den Auftakt das bekannte und umgetextete Märchen „Zwerg Nase“ mit dem Zaubervogelchor der Grundschule Höllstein (10 Uhr); danach stehen „Henrys Verbrecherjagd“ der Theater AG „groß“ Pestalozzischule (11.45 Uhr) sowie von der AG „klein“ „Der Wolf und die X Geißlein“ (11 Uhr) auf dem Programm. Zum Abschluss zeigt das Team Altes Wasserwerk, Kinder- und Jugendbüro „Der Kicker“ (15.30 Uhr). Bereits zum dritten Mal bietet Breakdancer Mentor Shalijani ein Schnuppertraining an. Zum Ende des Kindertheatertreffens präsentieren die Kinder das Erlernte in einer Show. „Das ist immer super, was da entsteht“, so Birgit Vaith.

Neben einem Mittagessen (mit Anmeldung) und dem Angebot des „Coolinario“ mit Snacks und Getränken der Pestalozzi-Schüler-Firma gibt es jeweils um 12 Uhr Gesprächsmöglichkeiten der jungen Spieler, der Spielleiter, aller Akteure und Interessierten.

Birgit Vaith wird aus privaten Gründen ab nächstem Jahr nicht mehr im Organisationsteam dabei sein (wir berichteten). Um die Zukunft des Kindertheatertreffens ist ihr aber angesichts der kreativen Vielfalt und der guten Resonanz nicht bange.   24. bis 26. Juni; Eintritt frei; Anmeldung: Tel. 07621/927915, kinderbuero@sak-loerrach.de