Lörrach Das Pferd als Sport- und Freizeitpartner

Die Oberbadische, 11.06.2018 06:29 Uhr

Von Susann Jekle

Lörrach. Der Reitverein Lörrach veranstaltete am gestrigen Sonntag seinen Tag des Pferdes. An diesem Tag zeigt der Verein seit vielen Jahren die Vielfalt des Reit- und Pferdesports. Beim Programm war besonders für Kinder viel geboten.

Zu Beginn des abwechslungsreichen Tags rund ums Pferd wurden verschiedene Pferde- und Ponyrassen vorgestellt. Dabei erwähnte Moderatorin Imke Urmeneit interessante Informationen zu Besonderheiten und Nutzung der unterschiedlichen Rassen. So erklärte sie zum Beispiel, dass Barockpferde zu Zeiten des Barock die Pferde der Könige waren und dass Araberpferde sehr temperamentvoll sind.

„Beim Tag des Pferdes wollen wir das Pferd als Sport- und Freizeitpartner vorstellen“, sagte Susanne Braunhofer, die erste Vorsitzende des Reitvereins, im Gespräch mit unserer Zeitung. Dabei soll das Pferd nicht nur als Nutztier gezeigt werden: Das Showprogramm mit Voltigieren, Dressur- und Springreiten gibt Gelegenheit, die Vielfalt des Pferdesports vorzustellen.

Die professionelle Westernreiterin Sabrina Schwabe kam zu einem Auftritt, und Sandra Heine präsentierte eine Einzeldressur mit ihrem Friesenhengst Yke. Auch Voltigierer aller Alters- und Leistungsklassen des Lörracher Reitvereins führten ihr Können vor.

Fast 80 Kinder und Jugendliche trainieren derzeit beim Reitverein die Akrobatik auf dem Pferd bis hin zum Wettkampfniveau. Auch bei Meisterschaften schneiden die Voltigierer des Vereins erfolgreich ab.

Nachmittags gab es einen Caprilli-Test im Springen mit Hermann Albers. Bei diesem Test werden grundlegende Fähigkeiten in Sachen Dressur- und Springreiten demonstriert und kleine Hindernisse überwunden.

Parallel zu den Vorführungen gab es eine Tombola und Kinderschminken, und auch für das leibliche Wohl wurde beim Tag des Pferdes gesorgt. Außerdem fand vor- und nachmittags Ponyreiten statt. Das bot besonders jüngeren Kindern die Gelegenheit, erste Erfahrungen mit Pferden zu sammeln. Auf Plakaten gab der Reitverein viele Informationen rund um den Verein und sein Angebot sowie zum Thema Pferd und Pferdesport im Allgemeinen.

„Der Tag des Pferdes ist eines unserer zwei großen Events“, erzählte Braunhofer. Jedes Jahr ein abwechslungsreiches Showprogramm auf die Beine zu stellen, sei zwar eine Herausforderung, mache aber auch unheimlich Spaß: „Wir sind stolz darauf, dass alles so gut klappt.“

Bald steht bereits das nächste Großereignis des Reitvereins an: Vom 20. bis 22. Juli findet das diesjährige Regio Reitturnier auf dem Gelände des Reitvereins statt.