Lörrach Dresdner Kreuzchor sagt Tournee ab

Ein Teil der Kruzianer befindet sich in Quarantäne. Die Konzerte im Burghof können darum nicht stattfinden.                 Foto: Dresdner Kreuzchor Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Der Dresdner Kreuzchor hat seine für Dezember geplante Tournee abgesagt – und damit auch seine beiden geplanten Auftritte im Lörracher Burghof.

Ausgehend von den seit dem 2. November geltenden weitgehenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens haben die Bundeskanzlerin und die Regierungsvertreter der Länder zuletzt erneut an die Bevölkerung appelliert, unter anderem die Kontakte und die Reisetätigkeit auf ein Minimum zu beschränken sowie auf Freizeitaktivitäten und Besuche in Bereichen mit Publikumsverkehr zu verzichten. Diesen Positionen folgt der Dresdner Kreuzchor laut einer Mitteilung uneingeschränkt.

Einige Mitglieder befinden sich in Quarantäne

„Unabhängig von den komplizierten Rahmenbedingungen und den Anforderungen an ein verantwortliches Handeln des Dresdner Kreuzchores sei zudem festzustellen, dass sich seit dem 17. November ein Teil der älteren Chormitglieder des Kreuzchores in häuslicher Quarantäne befinde, so dass für diese Kruzianer eine adäquate Vorbereitung auf die Konzerttournee und die Teilnahme an den Gastspielen nicht durchführbar ist.“

Beide Konzerte am Freitag, 4. Dezember, im Burghof Lörrach werden somit nicht stattfinden. Bereits erworbene Tickets können an der Vorverkaufsstelle, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading