Lörrach Eigenes Bild machen

SB-Import-Eidos
Der „Tag der offenen Tür“ der Waldorfschule beginnt am heutigen Freitag. Foto: Isabella Risorgi

Unter dem Motto „Was machen wir anders?“ öffnet die Freie Waldorfschule Lörrach am Freitag und Samstag, 25. und 26. November, ihre Türen und lädt alle interessierten Familien mit Schulanfängern sowie älteren Kindern, die die Schule wechseln wollen, ein.

Lörrach. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit einer Mischung aus Theorie und Praxis, um sich ein eigenes Bild von der Waldorfpädagogik zu machen, heißt es in der Ankündigung. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Der „Tag der offenen Tür“ beginnt am heutigen Freitag um 20 Uhr mit einem Vortrag zum Thema „Was machen wir anders?“. Die Lehrerinnen Christiane Wehnert und Tatjana Sykora wollen darin „das Wesentliche der Waldorfpädagogik und die Hintergründe“ veranschaulichen. Sie wollen auch aufzeigen, worin sich die Waldorfschule von anderen unterscheidet. Im Anschluss bietet eine offene Diskussionsrunde Raum, um sich mit den Lehrkräften auszutauschen.

Der zweite Tag

Am Samstag, 26. November, 10 Uhr, dürfen sich Eltern und Kinder auf eine Schulfeier mit künstlerischen Darbietungen aus verschiedenen Klassen freuen, heißt es weiter. Die Präsentationen auf der Bühne sind fester Bestandteil des waldorfpädagogischen Konzepts und bieten eine Gelegenheit, einen Einblick in die Unterrichtsinhalte zu bekommen, die hier kreativ umgesetzt werden.

Darüber hinaus wird es auch „offene Klassenzimmer“ geben, um sich ein Bild von den unterschiedlichen Fächern zu machen und zu erleben, wie Waldorfunterricht in der Praxis funktioniert. Schulführungen und Infostände gibt es ebenso.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading