Lörrach Ein Chorbesuch mit zwei Konzerten

pd
Der Jugendchor „Unterwegs“ aus Achern – hier bei einem Ausflug im Jahr 2022 nach Florenz zu sehen – tritt zweimal in Lörrach auf. Dabei gibt es ein musikalisches Spektrum von geistlichen Stücken bis hin zu Jazz und Pop. Foto: Martin Stiebitz

Der Jugendchor „Unterwegs“ aus Achern und der „Junge Chor Fautenbach“ haben ihren früheren Pfarrer Joachim Giesler in Lörrach besucht. Gleich zweimal werden die beiden Chöre in der Kirche St. Bonifatius auftreten.

Seinem Namen entsprechend sind der Jugendchor „Unterwegs“ aus dem baden-württembergischen Achern und der „Junge Chor Fautenbach“ wieder einmal unterwegs. Die Sänger haben die Einladung angenommen ihren ehemaligen Pfarrer Joachim Giesler an seiner neuen Wirkungsstätte in Lörrach zu besuchen. Giesler ist Pfarrer der Kirchengemeinde St. Peter. Dass neben einem geplanten Konzert auch noch die musikalische Gestaltung des Patroziniums Teil der Reise wird, freut den Chor ganz besonders, heißt es in einer Mitteilung des Kirchenmusikers Andreas Mölder.

Geistliches, Pop und Jazz

„Zwischen Himmel und Erde“ lautet der Titel für das Konzert, das am Samstag, 10. Juni, ab 19 Uhr in der Kirche St. Bonifatius, Tumringer Straße 218 in Lörrach, stattfindet. Die Chöre unter Leitung von Kantor Frank Hodapp präsentieren dabei nicht nur geistliche, sondern auch weltliche Literatur, heißt es in der Mitteilung. So bringen die jungen Sänger neben dem Stück „Locus iste“ von Anton Bruckner auch verschiedene „Anthems“ von John Rutter zu Gehör, aber auch den allseits bekannten Popsong „Lollipop“ oder den Jazzstandard „Blue Skies“.

Zwei Auftritte geplant

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Reisekosten der beiden Chöre sind willkommen.

Einen Tag später, am Sonntag, 11. Juni, gestalten beide Chöre dann auch das Patrozinium ab 10 Uhr in St. Bonifatius musikalisch feierlich mit.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading