Lörrach Ein Schmuckstück erwacht

Die symbolische Schlüsselübergabe für die Villa Aichele erfolgte bereits vor drei Jahren. Foto: Guido Neidinger

Lörrach - Die Villa Aichele ist ein historisches Gebäude im Eigentum der Stadt Lörrach und wird derzeit aufwendig saniert.

Die Villa wurde im Jahr 1861 erbaut und gehört zu den architektonischen Perlen der Stadt. Der Gemeinderat hat im Jahr 2018 den Startschuss für die zukünftige öffentliche Nutzung des Gebäudes wie auch des umgebenden Parks gegeben.

Im Rahmen einer Konzeptvergabe wurde die „bbv Akademie gGmbH“ aus Lörrach als neue Pächterin ausgewählt. Das Konzept sieht eine gastronomische Nutzung sowie Seminarräume zur beruflichen Weiterbildung vor. Das bereits vorhandene und in der Vergangenheit gerne genutzte Trauzimmer im Erdgeschoss der Villa steht der Öffentlichkeit ebenfalls weiterhin zur Verfügung.

Im Juni des vergangenen Jahres wurde mit den umfangreichen Sanierungsarbeiten begonnen, die im Sommer dieses Jahres ihren Abschluss finden werden.

„Mit der Sanierung der Villa Aichele erwecken wir das historische Schmuckstück aus seinem Dornröschenschlaf,“ beschreibt Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdicć das umfangreiche Bauprojekt. „Die Öffnung der Villa für die Lörracher Bürgerschaft wird das Stadtleben in diesem schmucken Park bereichern“, ist Neuhöfer-Avdic überzeugt.

Besonderheiten der Baumaßnahme

Aufgrund des hohen historischen Gesamtwertes der Bausubstanz erfolgt die Sanierung des Gebäudes in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege. Grundsätzlich wird an der Struktur der Grundrisse nichts Wesentliches geändert. Die ursprünglichen Strukturen sind weiterhin ablesbar. Um die historische Bausubstanz zu schützen und einen späteren Rückbau zu gewährleisten, wird die Gastronomieküche im Erdgeschoss mit einer Raum-in-Raum-Lösung eingebaut. Das bedeutet, der Einbau erfolgt in einer zweiten eigenständigen Hülle aus Gipskartonwänden vor den originalen Wänden und Decken. Aktueller Baufortschritt:   Die Haustechnik ist weitestgehend installiert und der Innenbereich steht kurz vor der Fertigstellung.   Das Dach der Villa wird neu mit Naturschiefer eingedeckt. Die nächsten Sanierungsmaßnahmen:   Einbau der original nachgebildeten Gaubenverkleidungen (Lieferung Mitte Juni),   Erneuerung des Außenputzes und Sanierung der Eckrisalite,   Erneuerung der Vordachverglasung und Verstärkung der Grundkonstruktion aus Stahl,   Außenanlage mit Beleuchtung,   Planung und Anbau einer Fluchttreppe und barrierefreier Zugang.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading