Lörrach Ein Schritt zur Selbstständigkeit

Am ersten Tag noch mit Polizeischutz unterwegs: der „laufende Schulbus“ in Brombach. Foto: Polnau Foto: Die Oberbadische

Von Elena Polnau

Lörrach-Brombach. Schon von weitem kann man die grellen gelben Warnwesten sehen, viele Grundschüler sammeln sich um das neue Haltestellenschild am Brombacher Bühl. Gestern startete das neue Projekt „laufender Schulbus“ der Hellbergschule. Es ist bereits die dritte „Linie“, die in Lörrach „fährt“.

Die Grundschüler werden von Eltern, Großeltern oder freiwilligen Helfern zur Schule begleitet. Der „laufende Schulbus“ läuft drei „Haltestellen“ ab. Gestartet wird im Bühl, weiter zur Hüsinger Straße und zur Ecke Römer-/ Wilhelm-Wagner-Straße. Von dort aus können alle Schüler mit zur Schule laufen. „Wir sind stolz und glücklich darüber, dieses Projekt nach langer Vorbereitung heute starten zu können“, sagte Thomas Schmitt, Konrektor der Hellbergschule. „Das ist eine tolle Gelegenheit, schon morgens in Bewegung zur Schule zu gehen“, ergänzte Schulleiterin Petra Sauer.

Auch Bürgermeister Michael Wilke ist von dem Konzept überzeugt, das 2012 zunächst an der Hebelschule startete. Es sei ein „tolles Erlebnis zusammen in die Schule zu laufen“. Die Kinder seien durch die frische Luft am Morgen aufnahmefähiger, und pflegten gleichzeitig ihre sozialen Kontakte, so Wilke.

„Das Laufen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit und führt zu einem besseren Verkehrsverständnis“, erklärte Julia Willeke, Sportkoordinatorin der Stadt Lörrach, die größtenteils für Organisation und Planung zuständig war. Die morgendliche Bewegung würde den Kindern außerdem von den Spielkonsolen, Fernsehern und Computern wegholen und für mehr sportliche Aktivitäten im Alltag sorgen.

Dabei hat der „laufende Schulbus“ nicht nur positive Auswirkungen auf die Grundschüler, sondern auch auf die Verkehrssituation rund um die Hellbergschule, die sich durch Elterntaxen verkompliziert hatte.

Weitere „Busfahrer“ werden derzeit für die Hebelschule gesucht, damit der „Schulbus“ an allen Schultagen loslaufen kann. Vor allem für die Strecken vom Hünerberg (8 Uhr Ufhabiweg) und vom Tüllinger (7.55 Uhr, Haltinger Pfad) werden Freiwillige gesucht, um die Schüler sicher zur Schule zu bringen. u  Mehr Infos bei Julia Willeke, Tel. 07621/ 415 433, oder E-Mail an j.willeke@loerrach. de

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading