Lörrach Endlich wieder gemeinsam

Die Oberbadische
Im Versteck der „schwarzen Brüder“: Alfredo liegt im SterbenFoto: zVg/Isabella Risorgi Foto: Die Oberbadische

In Zusammenarbeit mit dem Theater Tempus fugit führte die achte Klasse der Freien Waldorfschule Lörrach kürzlich „Die schwarzen Brüder“ auf, nach dem gleichnamigen Buch von Lisa Tetzner.

Lörrach. Im Stück geht es um das historisch dokumentierte Schicksal armer Tessiner Kaminfegerjungen, die von ihren Eltern verkauft werden, um unter miserabelsten Bedingungen Schornsteine im Mailand des 19. Jahrhunderts zu säubern.

Dank großzügiger Unterstützung des Fritz-Berger-Fonds Lörrach, der dieses Projekt gefördert hat, und unter der Regie von Sabrina Lössl und Laura Huber, zwei Theaterpädagoginnen von Tempus fugit, inszenierten die Schüler innerhalb kürzester Zeit ein beeindruckendes Werk. „In nur drei Wochen stand die Vorführung mit Bühnenbild, Kostümen (von den Schülern selbst gestaltet), Musik und Gesang (ebenfalls selbst gespielt und gesungen). Und natürlich mussten die Texte gelernt werden“, erklärt Klassenlehrerin Christiane Wehnert. Dank Lössl und Huber sei die Zusammenarbeit sehr gut gelaufen und darüber seien sie sehr glücklich und dankbar, so die Lehrerin.

Auf die Frage, wie sich das Einstudieren des Stücks auf die Jugendlichen ausgewirkt habe, erläutert Wehnert: „Die Klassengemeinschaft hatte durch Lockdown und Wechselunterricht sehr gelitten. Das Klassenspiel hat alle wieder zusammengebracht.“

Und Lössl fügt hinzu: „Es war aufregend und schön, endlich wieder gemeinsam ein Stück einzustudieren.“ Für Lössl bestand der besondere Reiz auch darin, den Bezug zur Gegenwart zu schaffen und die Jugendlichen für diese Thematik zu sensibilisieren – Armut und Kinderarbeit sind sehr aktuelle Themen.“

Auf der Bühne zu stehen gehört laut einer Mitteilung der Schule in pandemiefreien Zeiten zum Schulalltag der Waldorfschule. Das so genannte Klassenspiel ist Bestandteil des pädagogischen Konzepts.

Als Abschluss der Mittelstufe wird es in der 8. Klasse aufgeführt und markiert damit den Abschied vom Kindsein und den Übergang ins Jugendalter.

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading