Lörrach Engagement ausgezeichnet

Nina Ricca (vorne l.) mit 26 Schülern des „Service Club“ bei der Preisverleihung. Foto: zVg

Lörrach - Unter dem Motto „Putting faith into action“ treffen sich jede Woche rund 70 Schüler aus allen weiterführenden Schularten der Freien Evangelischen Schule (FES) im „Service Club“, um Dienst zu tun in ihrer Stadt. Sie ermöglichen Bewohnern des Altenpflegeheims den Besuch im Park oder auf dem Weihnachtsmarkt, helfen im Obdachlosenheim oder verschönern mit ihrer Kunst Unterführungen in Lörrach. Für ihr Engagement sind sie jetzt vom Evangelischen Schulwerk mit dem Diakoniepreis geehrt worden.

Der mit 2000 Euro dotierte erste Preis für Diakonische Praxisprofilierung wurde im Rahmen des Jahresfestes der Evangelischen Diakonissenanstalt in Stuttgart verliehen. Mit 26 Schülern ist Nina Ricca, Leiterin des „Service Club“, am Himmelfahrtsfeiertag nach Stuttgart gefahren, um den Preis entgegen zu nehmen. „Das Engagement der jungen Leute ist bemerkenswert“, schreibt Ute Henne, stellvertretende Geschäftsführerin des Evangelischen Schulwerks Baden-Württemberg in einer Mitteilung. Der „Service Club“ weiß auch schon, wofür er das Geld einsetzt. „In Absprache mit der lokalen Obdachlosenarbeit möchten wir gern Thermodecken für Obdachlose kaufen“, sagt Nina Ricca.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading