Rheinfelden Engagement für Gesellschaft

Die Tafel-Mitarbeiter besuchten die alte Römervilla. Foto: Tafel Rheinfelden

Rheinfelden. Jedes Jahr bedankt sich die Tafel Rheinfelden bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihr großes Engagement und lädt alle zu einem Ausflug ein. Letzten Donnerstag war es wieder soweit, und 18 Helfer machten sich diesmal auf den Weg zum Regionalmuseum Römervilla in Grenzach.

Dort begrüßte der Vorsitzende des Vereins für Heimatgeschichte Helmut Bauckner alle Teilnehmer. Der erste Vorsitzende Klaus Jost hieß ebenfalls alle Tafelhelfer willkommen und bedankte sich ausdrücklich für den Einsatz. Er betonte, wie wichtig ihre Arbeit für die Tafel, aber auch für die Gesellschaft ist. Auch Bürgermeister Tobias Benz kam kurz vorbei und lobte die Arbeit der Tafel.

Nach einem Apéro berichtete Bauckner zunächst über die Entdeckung der Ausgrabungsstätte. Anschaulich und unterhaltsam erfuhren die Tafelmitarbeiter dann Einzelheiten zu den Exponaten, und jeder bekam einen genauen Einblick in das Alltagsleben in einer römischen Villa. Alle Besucher waren beeindruckt von den bedeutenden Funden und sehr überrascht, dass es solche Ausgrabungen in Grenzach gibt.

Gemeinsam ließ man den Abend bei einem Essen ausklingen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading