Lörrach Es geht an den Innenausbau

Die neue Sporthalle Brombach sieht von außen schon recht fertig aus. Foto: Gottfried Driesch Foto: Die Oberbadische

Erfreuliche Nachrichten von der Baustelle der neuen Brombacher Sporthalle gab es am Dienstag im Ortschaftsrat: Inzwischen werden bereits die Arbeiten für den Innenausbau vergeben und die Kostenüberschreitung bleiben weiter im bereits bekannten Rahmen.

Von Gottfried Driesch

Lörrach-Brombach. Hans-Dieter Hermann von der städtischen Abteilung Hochbau stellte den elften Quartalsbericht des Neubaus Sporthalle vor. Danach sei der Dachbereich weitgehend fertiggestellt. Die Photovoltaikanlage ist montiert, der Sportboden für den Einbau der Fußbodenheizung vorbereitet. Die Zeitverzögerung gegenüber dem ursprünglichen Terminplan beträgt laut Hermann etwa sechs Wochen. Die Inbetriebnahme sei für April 2020 geplant. Für die Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen und deren Anschluss an das öffentliche Netz muss Ende Oktober der Busbahnhof nochmals gesperrt werden.

Zwei weitere Gewerke wurden vergeben. Den Zuschlag für die Garderobenbänke erhält die Firma Garderobia, Filderstadt, den Auftrag für die WC-Trennwände die Firma Isalith, Aalen. Beide Angebote lagen sogar unter den von den Planern veranschlagten Kosten. Der Ortschaftsrat stimmte entsprechend erfreut der Vorlage zu.

Hellbergschule

Eine weitere Beschlussvorlage betraf die Sanierung des naturwissenschaftlichen Raumes der Hellbergschule. Um einen zeitgemäßen Unterricht an der einzigen Werkrealschule in weitem Umkreis sicher zu stellen nimmt die Stadt 350 000 Euro in die Hand. Der Raum in dem Biologie, Physik und Chemie unterrichtet wird, sei in seiner jetzigen Form über 45 Jahre alt.

Zur Sanierung gehört die Entfernung von Fußboden und Decke. Die Treppenstufen im hinteren Teil des Raumes werden entfernt. Eine Akustikdecke mit LED-Beleuchtung wird eingebaut. Die Versorgung mit Strom und Gas wird über eine Deckenversorgung erfolgen. Für Experimente ist eine mobile Abzugsanlage vorgesehen. In einem Vorbereitungsraum werden die Schränke erneuert, um die Vorschriften im Hinblick auf den Brandschutz und die Sicherheit zu erfüllen.

Harald Eberlin (SPD) begrüßte es ausdrücklich, dass in die Erhaltung der Hellbergschule investiert werde.

Nachdem der Gemeinderat die Beschlussvorlage gebilligt hat (voraussichtlich am 24. Oktober) sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden. Diese könnten im Frühjahr 2020 begonnen und zum Ende der Sommerferien 2020 abgeschlossen sein.

Blick in die Zukunft

Bereits nach den Kommunalwahlen 2014 hatte der Ortschaftsrat eine Liste mit Zielen bis 2019 formuliert. Vieles davon – etwa die Sporthalle – sei verwirklicht. Jetzt bat Ortsvorsteherin Silke Herzog um Vorschläge für eine Ziel-Liste für 2019 bis 2024. Hans-Hermann Reinacher (Freie Wähler) und Harald Eberlin trugen einige Wünsche ihrer Fraktionen vor. In den kommenden Ortschaftsratssitzungen soll aus diesen Vorschlagen eine gemeinsame Reihenfolge erarbeitet werden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading